Testspiel
Freitag, 8.07.2022, 19:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
1:5
Hertha BSC
Schiedsrichter
Richard Hempel
Assistenten
Henry Müller
Jonas Belke
Zuschauer
4.912

Durchaus ein wenig zu hoch

Zum Highlight-Testspiel der diesjährigen Sommervorbereitung empfing der FC Energie den Bundesligisten Hertha BSC im Stadion der Freundschaft. Malcolm Badu und Niclas Erlbeck nahm der Trainer als Vorsichtsmaßnahme für das Spiel aus dem Kader, Neuzugang Paul Milde durfte direkt von Beginn an ran und Elias Bethke begann in Halbzeit 1 im Tor.

Die ersten Minuten gehörten dem FC Energie, der zumeist über die rechte Außenbahn nach vorne gelangte und nach einem Freistoß durch Axel Borgmann erstmal so etwas wie Torgefahr entwickelte (5.). Richtig gefährlich war es als erneut der Kapitän ins Spiel kam und aus knapp 20 Metern abzog, doch der Schuss wurde durch einen grätschenden Herthaner zur Ecke abgefälscht (11.). Erneut waren es unsere Kicker, die einen schönen Angriff vortrugen – erst Paul Milde, dann Niklas Geisler und schließlich Hans Anapak trafen allesamt nur die Beine der Gäste-Abwehr und nicht das Tor (15.). Dennoch wurde die Szene mit großem Applaus der Energiefans unter den 4.912 Zuschauern bedacht.

Nach einem Fehler in der Hintermannschaft hätte Marco Richter das Tor für die Gäste erzielen müssen, doch setzte den Ball auf die Nordwand (19.) und einen Fernschuss von Maximilian Mittelstädt parierte Elias Bethke (21.). In der Folge wurde die Hertha besser, doch die beiden besten Szenen, unter anderem ein Schuss an die Querlatte (34.), waren aus Abseitspositionen entstanden. Nach einem Freistoß mit anschließendem Kopfball von Axel Borgmann hatte auch der FC Energie seine bis dato beste Tormöglichkeit (36.). Praktisch mit dem Halbzeitpfiff nutzte Selke eine Unaufmerksamkeit im Cottbuser Strafraum aus und traf aus etwa fünf Metern zum 0:1-Pausenstand.

Der FC Energie wechselte auf zwei Positionen und so kam Alexander Sebald für Elias Bethke ins Tor und Stephan Mensah ersetzte Hans Anapak. Die Hertha wechselte komplett durch. Die Wechsel bei den Herthanern machten sich im Spiel bemerkbar und so übernahm der Bundesligist die Kontrolle über das Spiel. In zwei Situationen, als die FCE-Defensive ein wenig ungeordnet wirkte, schlug Luca Wollschläger zwei Mal freistehend binnen einer Minute zu. Das 0:2 (59.) und 0:3 (59.). Danach nahm der FC Energie wieder mehr Fahrt auf und belohnte sich mit dem Treffer. Nach einer tollen Flanke von Tobias Hasse köpfte Dennis Slamar das Leder wunderschön ins Berliner Tor (67.). Großer Jubel im Stadion der Freundschaft.

Anschließend durften die Youngster Edgar Kaizer, Paul Levi Wagner und Janis Juckel noch für zwanzig Minuten „Bundesligaluft“ schnuppern. Jonas Hildebrandt, Arnel Kujovic und Tobias Hasse gingen vom Platz. Es sah knapp eine Viertelstunde vor dem Ende zwar ziemlich nach Abseits aus, doch Maolidas Treffer zum 1:4 zählte. Es waren zumeist kleine Fehler unserer Jungs, die den Berlinern Möglichkeiten gaben und die Bundeligakicker nutzen diese eiskalt aus. So erzielte Maolida auch noch das 1:5 (81.).

Das Ergebnis fiel letztlich am Spielverlauf gemessen dann doch ein, zwei Tore zu hoch aus. Schon morgen geht es in Finsterwalde gegen die polnische Mannschaft von Zielona Gora für uns weiter. Anstoß im Stadion des Friedens ist um 15:00 Uhr.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
MI 14 Tobias Hasse
AW 27 Dennis Slamar
AW 17 Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 6 Jonas Hofmann
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 16 Arnel Kujovic
AW 30 Paul Milde
MI 19 Niklas Geisler
ST 38 Hans Anapak
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Hertha BSC
TW 22 Rune Jarstein
AW 16 Jonjoe Kenny
AW 44 Linus Gechter
AW 20 Marc Oliver Kempf
AW 26 Lukas Ullrich
MI 6 Vladimir Darida
MI 57 Mesut Kesik
MI 8 Suat Serdar
MI 17 Maximilian Mittelstädt
ST 23 Marco Richter
ST 7 Davie Selke
Trainer: Sandro Schwarz
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 1 Alexander Sebald
AW 32 Paul Levi Wagner
AW 35 Edgar Kaizer
MI 36 Janis Juckel
ST 37 Stephan Mensah
Hertha BSC
TW 1 Tjark Ernst
TW 33 Robert Kwasigroch
AW 21 Marvin Plattenhardt
AW 25 Jordan Torunarigha
AW 53 Deyovaisio Zeefulk
MI 29 Lucas Tousart
MI 42 Julian Eitschberger
MI 27 Kevin-Prince Boateng
ST 11 Myziane Maolida
ST 14 Dodi Lukébakio
ST 24 Luca Wollschläger
45
Davie Selke (Rechtsschuss)
Alexander Sebald
Elias Bethke
46
Stephan Mensah
Hans Anapak
46
46
Julian Eitschberger
Mesut Kesik
46
Dodi Lukébakio
Maximilian Mittelstädt
46
Kevin-Prince Boateng
Suat Serdar
46
Jordan Torunarigha
Vladimir Darida
46
Marvin Plattenhardt
Lukas Ullrich
46
Deyovaisio Zeefulk
Marc Oliver Kempf
46
Luca Wollschläger
Jonjoe Kenny
46
Lucas Tousart
Marco Richter
46
Tjark Ernst
Rune Jarstein
46
Myziane Maolida
Davie Selke
59
Luca Wollschläger (Rechtsschuss)
60
Luca Wollschläger (Rechtsschuss)
Dennis Slamar (Kopfball, Tobias Hasse)
67
Edgar Kaizer
Jonas Hildebrandt
70
Janis Juckel
Arnel Kujovic
70
Paul Levi Wagner
Tobias Hasse
70
76
Myziane Maolida (Linksschuss)
81
Myziane Maolida (Rechtsschuss)