Testspiel
Sonntag, 24.07.2022, 18:00 Uhr
Point S Reifenlehnigk Sportpark
Energie Cottbus
2:0
Borussia Hildesheim
Schiedsrichter
Maximilian Bauer
Assistenten
René Müller
Jaqueline Lünser
Zuschauer
1.250

Souveräner Testspielsieg zum Abschluss

Zur Generalprobe vor dem Start im DFB-Pokal gegen den SV Werder Bremen reiste der FC Energie zur SG Eintracht Peitz. Auf der schönen Anlage nur wenige Kilometer von Cottbus entfernt hieß der Gegner VfV Borussia Hildesheim - ein Vertreter aus der Regionalliga Nord.

In den Anfangsminuten passierte auf beiden Seiten noch recht wenig, da sich beide Teams zunächst zwischen den Strafräumen bewegten. Nachdem Eric Hottmann eine Hereingabe von Maximilian Oesterhelweg nicht richtig traf (10.), kamen die Gäste, ohne jedoch echte Torgefahr zu entwickeln, etwas besser in die Partie. Ebenso war es auf der anderen Seite, als Maximilian Oesterhelweg sich gut vom Gegenspieler absetzte, doch dann den Torschuss zu unplatziert auf den Keeper brachte (17.). Dann übernahm der FC Energie das Zepter. Nach einem Borgmann-Freistoß aus halbrechter Position kam Niklas Geisler zum Kopfball, doch dieser wurde abgeblockt. Kurz darauf traf dann aber der FC Energie zum 1:0. Niklas Geisler setzte Malcolm Badu in Szene, der den Keeper umkurvte und locker einschob (23.). Von da an hatten unsere Rot-Weißen den Gegner gut im Griff, waren präsent in den Zweikämpfen und wäre der Steckpass von Arnel Kujovic bei Maximilian Oesterhelweg gelandet (26.), dann hätte es bereits 2:0 stehen können. Im Nachgang zweier Eckbälle der Hildesheimer ging es dann schnell wieder in die andere Richtung, doch weder Eric Hottmann noch Maximilian Oesterhelweg konnten den Ball im Tor unterbringen (36.). Schade. Der Regionalligist aus dem Norden gab fünf Minuten vor der Pause Alexander Sebald die Chance, sich einmal auszuzeichnen. Der neue Keeper parierte den harten Fernschuss und wehrte den Ball souverän zur Seite ab. Da Arnel Kujovic in Zusammenarbeit mit Eric Hottmann nicht auf 2:0 erhöhten (43.), blieb es beim 1:0 zur Pause.

Der FC Energie tauschte fünf Mal aus. Unter anderem kam Elias Bethke für Alexander Sebald ins Tor. Unsere Jungs machten druckvoll weiter und als Tobias Hasse sich über die rechte Seite durchsetzte und Eric Hottmann bediente, traf dieser leider nur die Latte und der Ball sprang aus dem Tor heraus (50.). Eine super herausgespielte Chance. Noch besser gespielt war der Traumpass von Ali Abu-Alfa auf Nicolas Wähling, der danach allein auf das gegnerische Tor zulief. Doch anstatt das zweite Tor zu erzielen, wollte dieser auf Eric Hottmann querlegen, der den Ball letztlich nicht erreichen konnte. Eine absolute Top-Torchance. Janis Juckel und Tim Heike kamen ins Spiel und Letzterer fügte sich bei seinem Debüt im Energie-Trikot gleich bestens ein. Nach schöner Vorarbeit von Ali Abu-Alfa stand der Stürmer dort, wo er stehen soll und beförderte das Leder ins kurze Eck zum 2:0 (69.). Es spielte hier nur der FC Energie. Borgmann traf vorne nicht zum dritten Treffer und so lief der FCE in einen Konter der Gäste, den Elias Bethke mit zwei starken Paraden entschärfen konnte (78.).

Als Nicolas Wähling drei Gegenspieler im Strafraum aussteigen ließ, landete sein Schuss leider knapp neben dem Pfosten (82.). Dennoch gab es zu Recht Szenenapplaus für die Aktion. Es sollte nichts mehr passieren und so beendet der FC Energie mit einem souveränen Auftritt die Vorbereitung dieses Sommers mit einem Erfolgserlebnis.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Alexander Sebald
AW 30 Paul Milde
MI 21 Tobias Eisenhuth
AW 27 Dennis Slamar
AW 20 Axel Borgmann
MI 6 Jonas Hofmann
MI 19 Niklas Geisler
MI 16 Arnel Kujovic
ST 10 Maximilian Oesterhelweg
ST 13 Eric Hottmann
ST 23 Malcolm Badu
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Borussia Hildesheim
TW 1 Antonio Brandt
AW 2 Niklas Rauch
AW 5 Kevin Kalinowski
AW 30 Jannis Pläschke
AW 77 Mohammad Baghadi
MI 18 Silas Steinwedel
MI 7 Fred Mensah
MI 23 Hassan El Saleh
MI 33 Yannik Schulze
ST 9 Moritz Göttel
ST 11 Thomas Sonntag
Trainer: Markus Unger
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
AW 14 Tobias Hasse
AW 26 Jonas Böhmert
AW 32 Paul Levi Wagner
AW 35 Edgar Kaizer
ST 7 Ali Bau-Alfa
ST 11 Nicolas Wähling
ST 9 Tim Heike
Borussia Hildesheim
TW 22 Johann Tobias Dahnke
AW 6 Jared Kambamba
AW 8 Emre Aytun
MI 17 Jarno Engler
ST 21 Alexander Dikarev
. Tobias Eisenhuth
12
Malcolm Badu (Linksschuss, Niklas Geisler)
23
Tobias Hasse
Paul Milde
46
Ali Abu-Alfa
Maximilian Oesterhelweg
46
Nicolas Wähling
Malcolm Badu
46
Jonas Böhmert
Jonas Hofmann
46
Elias Bethke
Alexander Sebald
46
61
Gelbe Karte Fred Mensah
Janis Juckel
Arnel Kujovic
65
Tim Heike
Eric Hottmann
65
Tim Heike (Linksschuss, Ali Abu-Alfa)
69
73
Jarno Engler
Thomas Sonntag
. Ali Abu-Alfa
87
87
Gelbe Karte Mohammad Baghdadi
Paul Levi Wagner
Dennis Slamar
87
Edgar Kaizer
Ali Abu-Alfa
87