Testspiel
Samstag, 26.06.2021, 13:00 Uhr
Waldstadion
Ludwigsfelder FC
0:1
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Tobias Hagemann
Assistenten
Sebastian Rother
Patrick Franke
Zuschauer
285

Später Treffer in Ludwigsfelde

Zum dritten „Aufgalopp“ der Sommervorbereitung führte es den FC Energie zum Oberligisten Ludwigsfelder FC und damit zum ersten Prüfstein. Erstmals mit dabei war Neuzugang Maximilian Pronichev, der von Beginn an zusammen mit Theo Harz stürmte.

Nach verhaltenem Beginn des Spiel, in dem der FC Energie sofort das Kommando übernahm, hatten die Gastgeber jedoch die erste gute Möglichkeit nach einem Konter. Patrick Jahn kam nach einer Flanke frei zum Kopfball, doch das Leder landete gut zwei Meter neben dem Tor (5.). Dann war es der FCE, der mit einer Doppelchance im Angriff war. Nach einer Hereingabe von Jonas Hildebrandt scheiterte zuerst Jonas Hofmann am Keeper und auch den Nachschuss von Maximilian Pronichev lenkte Lucas Lindner im LFC-Tor über die Querlatte (9.). Kurz darauf zeigten die Gäste einen sehr schönen Spielzug über Tobias Hasse und Jonas Hofmann, an dessen Ende Joshua Putze per Kopf auf Maximilian Pronichev ablegen wollte, doch der Ball kam nicht an, sondern segelte knapp über das Tor (13.). Immer wieder versuchte der FC Energie den Neuzugang in Szene zu setzen. Dieses Mal legte Tobias Eisenhuth quer und Maximilian Pronichev schloss ab - Zentimeter am Pfosten vorbei (23.). Energie machte das Spiel, der LFC beschränkte sich auf Konter, die jedoch durchaus gefährlich waren. So verpasste abermals ein Kopfball fünf Minuten vor der Pause das Ziel.

Beim Stand von 0:0 wechselte der FC Energie zur Pause vierfach. Arnel Kujovic, Jonas Böhmert, Niklas Geisler und Probespieler Cedric Euschen ersetzten Jan Koch, Jonas Hildebrandt, Joshua Putze und Tobias Hasse. Bis zur ersten Möglichkeit dauerte es fast eine Viertelstunde, doch diese hätte die Führung für den FC Energie sein müssen. Nach einem Steilpass von Arnel Kujovic stand Cedric Euschen plötzlich frei vor dem Keeper und schoss diesen an, den Abpraller versuchte Axel Borgmann noch ins Tor zu befördern. Am Ende gab es Eckball. Auch Maximilian Pronichev scheiterte freistehend am Keeper. Niklas Geisler und Janik Mäder taten es ihm gleich.

Der FC Energie ließ letztlich viel zu viel liegen, die Chancenverwertung war an diesem Nachmittag das Manko. Dennoch traf Arnel Kujovic (85.) nach guter Vorarbeit von Axel Borgmann dann doch noch zum verdienten Sieg für den FC Energie.

Startaufstellung
Ludwigsfelder FC
TW 1 Lucas Lindner
AW 5 Linus Fürstenow
AW 16 Lukas Bache
AW 24 Julian Hartmann
AW 25 Yannik Hartmann
MI 44 Andre Marenin
MI 23 Pascal Maletzki
MI 13 Fabio Engehardt
MI 34 Christopher Lemke
MI 18 Brian Blisse
ST 9 Patrick Jahn
Trainer: Aaron Müller
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
MI 6 Jonas Hofmann
AW 24 Jan Koch
AW 4 Matthias Rahn
AW 20 Axel Borgmann
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 8 Joshua Putze
MI 17 Jonas Hildebrandt
MI 14 Tobias Hasse
ST 33 Theo Harz
ST 10 Maximilian Pronichev
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Auswechselbank
Ludwigsfelder FC
TW 12 Alexander Ruge
AW 19 Marcel Nitzler
MI 17 Niklas Witt
MI 10 Ihab Al-Khalaf
ST 8 Kaan Tüysüz
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
AW 26 Jonas Böhmert
MI 16 Arnel Kujovic
MI 19 Niklas Geisler
MI 27 Janik Mäder
ST 36 Cedric Euschen
46
Arnel Kujovic
Jonas Hildebrandt
46
Niklas Geisler
Tobias Hasse
46
Jonas Böhmert
Jan Koch
46
Cedric Euschen
Joshua Putze
Ihab Al-Khalaf
Andre Marenin
60
62
Janik Mäder
Theo Harz
Niklas Witt
Fabio Engelhardt
73
Marcel Nitzler
Patrick Jahn
81
Kaan Tüysüz
Julian Hartmann
81
85
Arnel Kujovic (Rechtsschuss, Axel Borgmann)