Testspiel
Freitag, 21.01.2022, 13:30 Uhr
Lokstadion
Energie Cottbus
2:1
Hertha BSC II
Schiedsrichter
Max Burda (Berlin)
Assistenten
Rene Müller
Max Stramke
Zuschauer
unter Ausschluss der Öffentlichkeit

2:1-Sieg im Testspiel gegen Hertha II

Zum Testspiel am Freitagmittag empfing der FC Energie im Lokstadion die zweite Mannschaft von Hertha BSC. Durch das ausgefallene Spiel gegen Zehlendorf war es für die Jungs von Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz erst der zweite und zugleich der letzte Vergleich vor dem Start gegen den FC Carl Zeiss Jena.

Die Gäste aus der Hauptstadt kamen zunächst etwas besser in die Partie, ließen auf die erste Möglichkeit durch Covic direkt die zweite folgen, welche Abu-Alfa freistehend zum 0:1 (8.) nutzen konnte. Anschließend hatten die Herthaner zwar noch eine weitere aussichtsreiche Chance vorzuweisen, aber es war der FC Energie, der stärker wurde und nun mehr Druck in der Offensive entwickelte. Zweimal war es Joshua Putze, der von der Strafraumgrenze versuchte zum Torerfolg zu kommen. Strich sein erster Schuss (22.) noch deutlich am Tor vorbei, so landete der zweite wesentlich knapper (30.) rechts neben dem Pfosten. Dann setzte sich Kapitän Axel Borgmann energisch durch, drang zielstrebig in den 16er ein und zog den Ball direkt auf den Hertha-Keeper, der den Ball prallen ließ. Erik Engelhardt war zur Stelle und glich zum verdienten 1:1 aus (33.). Die Mannschaft war nun richtig gut drin in der Partie, war deutlich aktiver und spielte zuweilen sehr ansehnlichen Fußball. Einen tollen Spielzug über Joshua Putze, Nikos Zografakis und Axel Borgmann schloss Erik Engelhardt wenig später zur 2:1-Führung (37.) ab. Ein in der Entstehung tolles Tor. Bis zur Pause ließ der FCE noch weitere Möglichkeiten durch Axel Borgmann (39.) und Joshua Putze (40.) ungenutzt und so blieb es beim 2:1.

Zum zweiten Spielabschnitt kamen Maximilian Pronichev und Max Kremer für Joshua Putze und Gian-Luca Schulz auf das Feld. Das Spielgeschehen fand in der Folge eher zwischen den Strafräumen statt, Chancen waren zunächst keine auszumachen und die Berliner wechselten nach einer Stunde fünffach durch. Doch dann gab es noch eine wirklich große Möglichkeit für den FC Energie. Als Tobias Eisenhuth den Ball nach einem Eckball aus etwa zwölf Metern direkt abnahm und stramm per Volleyschuss auf das Tor brachte, parierte Hertha Keeper Palmowski glänzend und lenkte das Leder über die Querlatte (66.). Es ging kombinationsreich und ansehnlich hin und her, doch in den jeweiligen Strafräumen war dann in Halbzeit 2 weniger los. In der letzten Viertelstunde gab Claus-Dieter Wollitz den jungen FCE-Kickern im Kader ihre Einsatzminuten und wechselte gleich fünf Mal aus. So kamen die Berliner in den Schlussminuten noch das eine oder andere Mal in die Nähe des Cottbuser Tores, ohne jedoch tatsächlich große Gefahr entwickeln zu können. Es blieb somit in einem trotz schwieriger Bodenverhältnisse fußballerisch gutem Vorbereitungsspiel beim 2:1 für den FC Energie.

Mit diesem guten Ergebnis kann die Energie-Mannschaft mit einem guten Gefühl in die letzte Trainingswoche starten und sich positiv gestimmt auf den kommenden Samstag vorbereiten.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
MI 14 Tobias Hasse
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 17 Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 8 Joshua Putze
MI 16 Arnel Kujovic
ST 11 Nikos Zografakis
ST 18 Erik Engelhardt
ST 29 Gian Luca Schulz
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Hertha BSC II
TW 38 Florian Palmowski
MI 18 Maximilian Gurschke
AW 2 Christalino Atemona
AW 5 Cimo Röcker
AW 23 Florian Haxha
MI 40 Jonas Michelbrink
MI 10 Timur Gayret
MI 30 Anton Kade
ST 7 Ali Wissam Abu-Alfa
ST 29 Derry Lionel Scherhant
ST 34 Maurice Covic
Trainer: Ante Covic
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 30 Till Brinkmann
AW 26 Jonas Böhmert
AW 32 Paul Levi Wagner
AW 35 Edgar Kaizer
MI 10 Maximilian Pronichev
MI 36 Janis Juckel
ST 7 Max Kremer
ST 33 Theo Harz
Hertha BSC II
TW 1 Leon Mate Cuk
AW 3 Sonny Ziemer
AW 16 Joe Williams
MI 13 Joel Bustamante
MI 21 Ensar Aksakal
MI 24 Nicolas Tomerius
MI 39 Julian Albrecht
ST 11 Justin Weber
ST 35 Marten Winkler
8
Ali Wissam Abu-Alfa (Rechtsschuss)
Erik Engelhardt (Linksschuss, Axel Borgmann)
33
Erik Engelhardt (Linksschuss, Axel Borgmann)
37
Maximilian Pronichev
Joshua Putze
46
Max Kremer
Gian Luca Schulz
46
46
Julian Albrecht
Timur Gayret
46
Marten Winkler
Maximilian Gurschke
61
Sonny Ziemer
Ali Wissam Abu-Alfa
61
Joe Williams
Cimo Röcker
61
Ensar Aksakal
Jonas Michelbrink
61
Joel Bustamante
Derry Lionel Scherhant
61
Nicolas Tomerius
Anton Kade
Edgar Kaizer
Tobias Eisenhuth
77
Paul Levi Wagner
Nikos Zografakis
77
Jonas Böhmert
Axel Borgmann
77
Janis Juckel
Niclas Erlbeck
77
Theo Harz
Arnel Kujovic
77