Testspiel
Samstag, 15.05.2021, 13:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
1:1
VSG Altglienicke
Schiedsrichter
Jonas Belke
Assistenten
Martin Hagemeister
Felix Alich
Zuschauer
unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Anständig verabschiedet

Bevor die fußballerische Saison in Cottbus beendet wird, empfing der FC Energie nochmals die VSG Altglienicke zu einem letzten Testspiel. Die Gäste aus Berlin befinden sich noch weiterhin im Berliner Landespokal und waren somit dankbar für diese letzte Testmöglichkeit. Der FC Energie hielt trotz des Ausscheidens aus dem AOK-Landespokal Brandenburgs Wort und trat ein letztes Mal in dieser Spielzeit an.

Die Gäste kamen stark ins Spiel und trafen bereits nach zwei Minuten den Pfosten, anschließend übernahm der FC Energie die Regie. Felix Geisler wurde von VSG-Keeper Bätge gelegt und Tobias Hasse traf zum 1:0. Zuvor hatte der Schiedsrichter jedoch auf Foulelfmeter entscheiden und daher zählte der Treffer nicht. Felix Brügmann trat an und setzte das Leder an die Latte (13.) und Max Kremer traf kurz darauf nur den Pfosten. Besser lief es dann nach gut einer halben Stunde, als Felix Brügmann von der Strafraumgrenze ins linke untere Eck zum 1:0 für den FC Energie traf. Weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt und so ging es mit 1:0 in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt ersetzte Nils Stettin den Torschützen auf Cottbuser Seite und Felix Geisler übernahm fortan die Kapitänsbinde – eine schöne Geste für das Cottbuser „Eigengewächs“ in seinem letzten Spiel für den FC Energie – ehe er nach einer Stunde unter dem Beifall seiner Mitspieler das Feld verließ. Zwischenzeitlich erzielte der frühere FCE-Profi Patrick Breitkreuz per Abpraller das 1:1 für die VSG (53.).

Als Nils Stettin auf dem Weg zum 2:1 regelwidrig vor der Torlinie gestoppt wurde, gab es erneut Elfmeter für die Hausherren. Dieses Mal trat Max Kremer an, doch auch er konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Leon Bätge hielt (62.). Beim FC Energie kam nach vielen Wechseln mit Kristi Kullaj auch ein albanischer Probespieler zum Einsatz, der sich agil und aktiv präsentierte. Rico Gladrow setzte einen satten Schuss an die Latte (68.). In der Folge ließ der FC Energie noch die eine oder andere sehr gute Möglichkeit liegen und war die bessere Mannschaft, doch am Ende blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Damit verabschiedet sich der FC Energie nach mit einem Remis im Freundschaftsspiel anständig in die Sommerpause.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Tim Stawecki
MI 14 Tobias Hasse
MI 6 Jonas Hofmann
AW 26 Jonas Böhmert
AW 20 Axel Borgmann
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 19 Niklas Geisler
MI 10 Felix Geisler
ST 7 Max Kremer
ST 23 Felix Brügmann
Trainer: Damir Agovic
VSG Altglienicke
TW 1 Leon Bätge
AW 33 Stephan Brehmer
AW 21 Rene Pütt
AW 5 Philip Zeiger
AW 32 Paul-Vincent Manske
MI 11 Linus Niklas Martin Meyer
MI 7 Christian Skoda
MI 13 Berk Inaler
MI 10 Tolcay Cigerci
ST 28 Patrick Breitkreuz
ST 9 Tugay Uzan
Trainer: Karsten Heine
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 31 Toni Stahl
AW 3 Marcel Hoppe
AW 34 Kristi Kullaj
MI 16 Arnel Kujovic
MI 28 Jeremy Postelt
MI 32 Frederik Schmahl
MI 36 Janne Sietan
MI 37 Rico Gladrow
ST 9 Nils Stettin
VSG Altglienicke
TW 38 Julian Knoll
AW 14 Tim Häußler
AW 31 Tom Scheffel
MI 6 Emir Can Gencel
MI 8 Jan-Philipp Binias
MI 19 Florian Sander
ST 18 Nicola Jürgens
ST 22 Christopher Quiring
ST 23 Romario Hartwig
ST 29 Raphael Jamil Dem
17
Nikola Jürgens
Linus Meyer
Felix Brügmann (Rechtsschuss)
31
46
Raphael Jamil Dem
Tugay Uzan
46
Tom Scheffel
Paul-Vincent Manske
Nils Stettin
Felix Brügmann
46
53
Patrick Breitkreuz (Rechtsschuss)
Arnel Kujovic
Felix Geisler
60
Toni Stahl
Tim Stawecki
62
62
Tim Häußler
Tolcay Cigerci
Kristi Kullaj
Niclas Erlbeck
66
Janne Sietan
Axel Borgmann
66
Frederick Schmahl
Tobias Eisenhuth
66
Marcel Hoppe
Niklas Geisler
66
Jeremy Postelt
Tobias Hasse
66
Rico Gladrow
Max Kremer
66
68
Emir Can Gencel
Berk Inaler
70
JanPhilipp Binias
Rene Pütt
70
Christopher Quiring
Stephan Brehmer
70
Florian Sander
Patrick Breitkreuz