Regionalliga Nordost
Sonntag, 23.04.2023, 13:00 Uhr
Volksstadion
Greifswalder FC
1:2
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Pascal Wien
Assistenten
Stefan Herde
Tom Rösler
Zuschauer
2.857

Ganz wichtiger Dreier an der Ostsee

Am 29. Spieltag musste der FC Energie beim Greifswalder FC an der Ostsee antreten. Im mit über 2.857 Zuschauern gefüllten Volksstadion bot Claus-Dieter Wollitz die gleiche Mannschaft wie gegen Jena auf. Lediglich im Tor gab es einen Wechsel und so durfte Alexander Sebald ran.

Die Anfangsphase war von beiden Mannschaften recht verhalten, doch dann kam ein langer Ball auf Nicolas Wähling, der freistehend den Ball neben das Tor setzte. Eine wirklich gute Möglichkeit (9.). Dann bekam Maxi Oesterhelweg den Ball an der Aussenlinie und er flankte in den Strafraum, der Ball wurde immer länger, setzte auf und landete im Tor (16.). Nur eine Minute später hatte erneut Oesterhelweg das zweite Tor auf dem Fuß, doch er scheiterte am Keeper. Das Tor fiel auf der anderen Seite, als die Energie-Abwehr ungeordnet war und so glichen die Hausherren durch Granatowski aus (20.). Die Mannschaft schüttelte sich kurz und versuchte weiterhin ihr Spiel durchzubringen, ohne jedoch dabei Torgefahr zu erzeugen. Dann drang Hottmann mal in den Sechzehner ein, legte den Ball am Gegenspieler vorbei und schloss ab. Außennetz (33.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es erneut Oesterhelweg mit der Möglichkeit, doch der Schuss wurde geblockt und Timmy Thiele erreichte den Abpraller nicht (42.). So ging es unentschieden in die Pause.

Der FCE kam gut aus der Pause und setzte die Greifswalder unter Druck. Nach einem Freistoß von Oesterhelweg stieg Eric Hottmann am Höchsten und köpfte das Leder Zentimeter am Pfosten vorbei (48.). Ein Riesending. Als Maximilan Oesterhelweg auf Höhe der Mittellinie von hinten gelegt wurde, gab der Schiedsrichter nur die gelbe Karte (55.) - es hätte durchaus auch eine andere Farbe sein können. Erst war es wie beschrieben Hottmann, dann Thiele, der unbedrängt per Kopf nicht traf (63.). Dann schlug Axel Borgmann eine Ecke in den Strafraum - Jonas Hildebrandt köpfte in die Luft, Timmy Thiele nahm den Ball runter, drehte sich und traf in bester Stürmermanier zum 2:1 (69.). Der für den leicht angeschlagenen Tobias Eisenhuth eingewechselte Arnel Kujovic hatte das dritte Tor auf dem Fuß, aber der Keeper war zur Stelle (79.). Auch Niclas Erlbeck und Tim Heike waren mittlerweile im Spiel.

Der GFC warf nochmal alles nach vorne, doch der FCE brachte die knappe Führung ins Ziel und holte ganz wichtige drei Punkte. Am Mittwoch heißt es dann zu Hause im Stadion der Freundschaft Halbfinale im Brandenburgischen Landespokal gegen den VfB Krieschow.

Startaufstellung
Greifswalder FC
TW 1 Jonas Brendieck
AW 21 Rudolf Sanin
AW 24 Pascal Schmedemann
AW 5 Julian Rüh
AW 35 Aleksandar Bilbija
AW 6 Jannis Farr
MI 25 Luca Jensen
MI 11 Lukas Knechtel
MI 18 Nico Granatowski
MI 31 Fabio Schneider
ST 10 Joseph Charles Richardson II
Trainer: Roland Vrabec
FC Energie Cottbus
TW 1 Alexander Sebald
AW 14 Tobias Hasse
AW 27 Dennis Slamar
CO CO Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 6 Jonas Hofmann
MI 17 Maximilian Oesterhelweg
ST 11 Nicolas Wähling
ST 7 Timmy Thiele
ST 13 Eric Hottmann
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Auswechselbank
Greifswalder FC
TW 29 Matti Kamenz
AW 3 Anthony Syhre
MI 17 Robin Krolikowski
MI 33 Theo Martens
ST 19 Maksym Danylo Kowal
ST 20 Jonas Banouas
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
AW 30 Paul Milde
MI 16 Arnel Kujovic
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 33 Jan Shcherbakovski
ST 7 Ali Abu Alfa
ST 9 Tim Heike
16
Maximilian Oesterhelweg (Rechtsschuss, Axel Borgmann)
Nico Granatowski (Rechtsschuss, Joseph Charles Richardson II)
19
. Aleksandar Bilbija
54
65
Arnel Kujovic
Tobias Eisenhuth
69
Timmy Thiele (Rechtsschuss, Jonas Hildebrandt)
Anthony Syhre
Lukas Knechtel
72
Maksym Danylo Kowal
Luca Jensen
72
76
Gelbe Karte Timmy Thiele
78
Niclas Erlbeck
Maximilian Oesterhelweg
78
Tim Heike
Timmy Thiele
83
Gelbe Karte Niclas Erlbeck
Jonas Banouas
Fabio Schneider
85
Ergebnisse - 29. Spieltag
BFC Dynamo
Rot Weiß Erfurt
SV Babelsberg 03
Germania Halberstadt
Chemnitzer FC 3
Berliner AK 0
Carl Zeiss Jena 2
ZFC Meuselwitz 2
1. FC Lok Leipzig 4
Lichtenberg 47 1
Hertha BSC II 2
FSV Luckenwalde 0
TeBe Berlin 0
Chemie Leipzig 2
Viktoria Berlin
VSG Altglienicke