Regionalliga Nordost
Sonntag, 27.11.2022, 13:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
4:0
Germania Halberstadt
Schiedsrichter
Eugen Ostrin
Assistenten
Chris Rauschenberg
Richard Hempel
Zuschauer
3.601

Arbeitssieg ohne Glanzlichter

Am 14. Spieltag empfing der FC Energie das Tabellenschlusslicht aus Halberstadt im Stadion der Freundschaft. Was wie eine klare Sache klingen mag, muss schließlich nicht immer den Tatsachen entsprechen. Aufstellungstechnisch gab es bei unseren Jungs zwei Veränderungen und so rückten Tobias Eisenhuth und Ali Abu Alfa für Arnel Kujovic und Malcolm Badu in die Anfangsformation. Es ging pünktlich los.

Es ging los wie erwartet, die Gäste standen tief, der FC Energie hatte viel Ballbesitz und versuchte mit Kombinationen zum Torerfolg zu kommen, um bestenfalls frühzeitig in Führung zu gehen. Axel Borgmann verfehlte per Kopf noch das Ziel (5.) - Maximilian Oesterhelweg machte es wenig später besser. Sein abgefälschter Fernschuss landete unhaltbar für VfB-Keeper Cichos im Tor vor der Südwand (9.). Als sich Eric Hottmann im Strafraum gut durchsetzte und von der Grundlinie aus um seinen Gegenspieler bewegte, knallte sein Schuss an den Pfosten (16.). Ein Schlenzer von Nicolas Wähling landete in den Armen des Keepers (20.), der kurz darauf beim 2:0 durch Tobias Eisenhuth chancenlos blieb. Maximilian Oesterhelweg hatte perfekt in den Strafraum geflankt und „Eise“ musste nur noch den Fuß an das Leder halten. Ein schöner Treffer. Dann kamen die Halberstädter zu einem Konter und Elias Bethke hielt den Schuss, doch der Ball trudelte weiter Richtung Außenlinie, wo Tobias Hasse klärte (33.). Gleich nochmal hatten die Gäste die Chance zum Anschlusstreffer, dieses Mal packte Elias Bethke ganz stark und sicher zu (35.). Das waren unnötige Szenen, die Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz und auch den Fans im Stadion gar nicht gefielen. Jonas Hildebrandt versuchte sich noch einmal per Kopf, doch dieser war letztlich zu harmlos (43.). Dann ertönte der Pausenpfiff.

Die zweite Hälfte begann „highlight-arm“ und hatte zunächst keine Tormöglichkeiten zu bieten. Malcolm Badu und Arnel Kujovic ersetzten nach knapp einer Stunde die beiden Torschützen und sollten bestenfalls mehr Schwung in das Spiel bringen, das so „vor sich hin plätscherte“. Eric Hottmann hatte eine Möglichkeit, aber der satte Schlenzer ging gut einen Meter am Pfosten vorbei (69.). Dann wurde es wieder etwas offensiver auf Seiten des FC Energie und Halberstadt konnte einen Ball nur zur Ecke klären. Diese schlug Kapitän Axel Borgmann genau auf den Kopf von Jonas Hildebrandt, der das 3:0 erzielte (79.). Arnel Kujovic hatte nach Flanke von Malcolm Badu per Direktabnahme die Chance auf 4:0 zu stellen (86.), dies erledigte Axel Borgmann dann wenige Sekunden später und setzte mit dem 4:0 den Schlusspunkt (87.) in diesem Spiel.

Ein Arbeitssieg ohne Glanzlichter, der den FC Energie auf den zweiten Tabellenplatz bugsierte und somit wartet am kommenden Sonntag, 4. Dezember um 13:00 Uhr beim FC Rot Weiß Erfurt ein echtes Spitzenspiel „Erster gegen Zweiter“.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
MI 14 Tobias Hasse
AW 27 Dennis Slamar
AW 17 Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 6 Jonas Hofmann
MI 21 Tobias Eisenhuth
ST 10 Maximilian Oesterhelweg
ST 7 Ali Wissam Abu Alfa
ST 13 Eric Hottmann
ST 11 Nicolas Wähling
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Germania Halberstadt
TW 1 Lukas Cichos
AW 9 Ufumwen Osawe
AW 8 Paul Grzega
AW 28 Patrick Baudis
AW 25 Nico Lübke
AW 17 Irwin Pfeiffer
MI 31 Ole Hoch
MI 15 Creighton Spencer Braun
MI 19 Louis Malina
MI 11 Stefan Korsch
ST 24 Darlin Miguel van der Werff
Trainer: Manuel Rost
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 1 Alexander Sebald
AW 26 Jonas Böhmert
AW 32 Paul Levi Wagner
MI 16 Arnel Kujovic
MI 19 Niklas Geisler
ST 23 Malcolm Badu
Germania Halberstadt
TW 32 Fabian Guderitz
AW 5 Bastian Schrewe
AW 44 Amiro Amadou
MI 14 Julian Dimitri Masson
ST 20 Aaron Sothen
ST 26 Dimitar Milushev
ST 34 Justin Eilers
Maximilian Oesterhelweg (Rechtsschuss, Tobias Eisenhuth)
9
Tobias Eisenhuth (Rechtsschuss, Maximilian Oesterhelweg)
23
43
Gelbe Karte Irwin Pfeiffer
46
Justin Eilers
Darlin Miguel van der Werff
54
Gelbe Karte Paul Grzega
Arnel Kujovic
Maximilian Oesterhelweg
57
Malcolm Badu
Tobias Eisenhuth
57
Niklas Geisler
Ali Abu Alfa
69
Jonas Hildebrandt (Kopfball, Axel Borgmann)
79
80
Bastian Schrewe
Ufumwen Oase
Jonas Böhmert
Tobias Hasse
83
Paul Levi Wagner
Jonas Hofmann
83
Axel Borgmann (Rechtsschuss)
87
Ergebnisse - 14. Spieltag
Rot Weiß Erfurt 6
SV Babelsberg 03 2
Chemnitzer FC 4
Carl Zeiss Jena 0
Berliner AK
1. FC Lok Leipzig
ZFC Meuselwitz 2
Hertha BSC II 1
Lichtenberg 47 0
Viktoria Berlin 1
FSV Luckenwalde 3
TeBe Berlin 1
VSG Altglienicke 2
Greifswalder FC 3
Chemie Leipzig 1
BFC Dynamo 1