Regionalliga Nordost
Samstag, 8.10.2022, 14:03 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
3:1
1. FC Lok Leipzig
Schiedsrichter
Florian Markhoff
Assistenten
Florian Strübing
Lukas Eichenberg
Zuschauer
5.313

Mit starker Teamleistung zum verdienten Sieg

Die ersten drei Heimspiele der laufenden Regionalligasaison konnte der FC Energie allesamt siegreich gestalten und so wollten die Jungs von Claus-Dieter Wollitz es auch im vierten Heimspiel gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig machen. Verzichten musste die Mannschaft auf die länger ausfallenden Joshua Putze, Niclas Erlbeck und Alexander Sebald, wobei Letzterer sich wieder im Aufbautraining befindet. Zudem fehlten Tobias Eisenhuth (Erkältung), Tim Heike (Knie) und Paul Milde (Achillessehne). So ging es mit einem 17er Kader in das Top-Spiel des Spieltags.

Vor 5.313 Zuschauern und live im Mitteldeutschen Rundfunk war die Anfangsphase von beiden Mannschaften etwas zerfahren und nervös, so dass zunächst kein echter Spielfluss entstand. Das änderte sich nach fünf Minuten schlagartig, denn Tobias Hasse bediente Nicolas Wähling, dessen Hereingabe Dogan im Leipziger Tor nur minimal erwischte und die Situation so richtig scharf wurde. Letztlich konnte Piplica den Ball mit dem Bauch zurück zum Keeper klären. Die erste Aktion mit Gefahr in diesem Spiel. Weitaus gefährlicher war es, als Malcolm Badu perfekt bedient durch Maximilian Oesterhelweg auf das kurze Eck des Leipziger Gehäuses zusteuerte. Doch dem quirligen Flügelspieler versprang der Ball aufgrund eines Platzfehlers und so landete dieser auf der Nordwand, anstatt im Netz (13.). Es waren mehrfach gute offensive Ansätze zu erkennen, zumeist über die rechte Außenbahn, doch, dass man von wirklicher Torgefahr sprechen konnte, dem war nicht so. Leipzig versuchte es immer wieder über Kontersituationen, welche die FCE-Verteidigung in der Regel noch vor dem 16er entschärfen konnte.

Dann spielte Jonas Hildebrandt aus der eigenen Hälfte heraus einen tollen Steilpass auf den gestarteten Axel Borgmann, der im Strafraum den Ball in den Rücken der Abwehr legen konnte. Nicolas Wähling verpasste den Ball, was der Situation aber nicht abträglich war, denn Tobias Hasse kam aus dem Hintergrund und legte den Ball überlegt gegen die Laufrichtung des Keepers ins Tor (27.). Eine verdiente Führung, die leider nur fünf Minuten Bestand haben sollte. Mit ihrem ersten richtigen Angriff konnten die Leipziger bis zur Grundlinie gelangen und so war es Atilgan, der zum Ausgleich traf (32.). Die Cottbuser waren weiterhin das aktivere Team und hatten durch Dennis Slamar im Nachgang eines Eckballs die Kopfballmöglichkeit. Weder Druck noch die richtige Richtung kamen auf den Ball (40.) und der Fernschuss von Jonas Hofmann ging deutlich über das Tor (41.). Pause.

Der FC Energie kam unverändert aus der Kabine und wollte sich die aus der Hand gegebene Führung zurückholen. Die Chance zur Führung jedoch hatten die Gäste, denn Dombrowa tauchte plötzlich vollkommen frei vor Elias Bethke auf und legte das Leder über den Kasten (48.). Nicolas Wähling versuchte es aus ähnlicher Position wie zuletzt in Jena, doch dieses Mal war ein Verteidiger davor, der zur Ecke abfälschen konnte (57.). Dann schaffte es der FC Energie sich vermehrt in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Malcolm Badu passte zu Tobias Hasse, der den Ball in den Fünf-Meter-Raum legte, wo in einer unübersichtlichen Szene zuerst Wähling scheiterte und Kapitän Axel Borgmann nachsetzte und zum 2:1 traf (63.). Später war es der eingewechselte Janis Juckel, der sich wunderbar durch die Lok-Abwehr spielte und nur wenige Zentimeter vor dem 3:1 stand. Dogan war zur Stelle (70.). Das Spiel wurde nun offener und es ging hin und her, Leipzig riskierte nun mehr und wechselte offensiv -beim FC Energie kam Ali Abu Alfa für den abgekämpften Malcolm Badu.

Dann wurde es immer wieder hitzig, obwohl unsere Jungs im Gegensatz zu Osman Atilgan einen kühlen Kopf behielten. Der Leipziger diskutierte und provozierte rund um einen Freistoß des FC Energie und sah die gelbe Karte. Die Reaktion auf diese Verwarnung bedachte den Schiedsrichter mit höhnischem Klatschen, so dass ein berechtigter Platzverweis die Folge war. Kurz darauf schnappte sich dann Ali Abu Alfa den Ball in Höhe der Mittellinie, drang in den Strafraum ein und zog scharf und trocken ab - Keeper Dogan sah nicht gut aus, unseren Jungs war es egal. Der Flachschuss zum 3:1 ließ dann alle Dämme im Stadion der Freundschaft brechen und hatte den vierten Heimsieg im vierten Heimspiel zur Folge.

Bereits am kommenden Freitag geht es zum Reserveteam von Hertha BSC nach Berlin. Anstoß im Amateurstadion ist um 19:00 Uhr.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
MI 14 Tobias Hasse
AW 27 Dennis Slamar
AW 17 Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 6 Jonas Hofmann
ST 10 Maximilian Oesterhelweg
MI 16 Arnel Kujovic
ST 23 Malcolm Badu
ST 13 Eric Hottmann
ST 11 Nicolas Wähling
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
1. FC Lok Leipzig
TW 1 Isa Dogan
AW 19 Eric Voufack
AW 5 David Urban
AW 24 Luca Sirch
AW 27 Theo Ogbidi
MI 6 Zak Paulo Piplica
MI 15 Linus Jakob Zimmer
MI 8 Farid Abderrahmane
MI 34 Tobias Dombrowa
MI 23 Sascha Pfeffer
ST 9 Osman Atilgan
Trainer: Almedin Civa
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 31 Corbinian Moye
AW 26 Jonas Böhmert
AW 32 Paul Levi Wagner
MI 19 Niklas Geisler
MI 36 Janis Juckel
ST 7 Ali Abu Alfa
1. FC Lok Leipzig
TW 30 Dennis Dickmann
AW 2 Eunsoo Gong
AW 3 Mike Eglseder
AW 22 Maik Salewski
MI 18 Leon Heynke
MI 7 Bogdan Rangelov
MI 32 Julian Weigel
Tobias Hasse (Linksschuss, Axel Borgmann)
27
32
Osman Altıgan (Rechtsschuss, Theo Ogbidi)
46
Mike Eglseder
Linus Jakob Zimmer
59
Gelbe Karte Tobias Dombrowa
. Maximilian Oesterhelweg
60
. Arnel Kujovic
63
Axel Borgmann (Linksschuss, Nicolas Wähling)
63
64
Julian Weigel
Tobias Dombrowa
65
Gelbe Karte Farid Abderrahmane
Janis Juckel
Maximilian Oesterhelweg
66
. Jonas Hofmann
67
. Jonas Hildebrandt
72
Ali Abu Alfa
Malcolm Badu
80
81
Bogdan Rangelov
Zak Paulo Piplica
90
Gelbe Karte Osman Atilgan
90
Gelbe Karte Osman Atilgan
Ali Abu Alfa (Rechtsschuss, Eric Hottmann)
94
Niklas Geisler
Nicolas Wähling
94
Jonas Böhmert
Arnel Kujovic
94
Ergebnisse - 8. Spieltag
Chemie Leipzig 1
Carl Zeiss Jena 0
Rot Weiß Erfurt 2
Hertha BSC II 1
Germania Halberstadt 0
Viktoria Berlin 1
BFC Dynamo 4
TeBe Berlin 1
Greifswalder FC 0
SV Babelsberg 03 2
Lichtenberg 47 2
ZFC Meuselwitz 1
FSV Luckenwalde 0
Berliner AK 1
VSG Altglienicke 3
Chemnitzer FC 3