Regionalliga Nordost
Sonntag, 6.03.2022, 13:00 Uhr
Amateurstadion Berlin
VSG Altglienicke
3:0
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Florian Butterich
Assistenten
Marko Wartmann
Michael Wilske
Zuschauer
651

Ein Sonntag zum Vergessen

Der FC Energie musste am 29. Spieltag zur VSG Altglienicke reisen, genauer fand das Spiel im Berliner Amateurstadion auf dem Olympiagelände statt. Zwar konnte Claus-Dieter Wollitz wieder auf seinen Kapitän Axel Borgmann vertrauen, doch verletzte sich Joshua Bitter beim Aufwärmen und so rückte Tobias Hasse auf die Rechtsverteidigerposition. Weiterhin fehlten Jonas Hildebrandt, Erik Engelhardt und Jan Koch.

In der Anfangsviertelstunde waren beide Mannschaften um Spielkontrolle und etwas Ruhe bemüht, doch es war zunächst ein äußerst schnelles Spiel, in dem es zwischen den beiden Toren hin und her ging. Auf beiden Seiten gab es einige gute Ansätze, doch echte Torgefahr ging letztlich nicht davon aus. Den ersten Torschuss hatte Janik Mäder (7.), doch der Ball war nicht scharf genug. Breitkreuz‘ Versuch auf der anderen Seite blockten Tobias Eisenhuth und Jonas Böhmert gemeinschaftlich (9.). Nach einem Eckball köpfte Breitkreuz Richtung Tor - die FCE-Defensive konnte die Situation klären (16.). Als ein Rückpass zu kurz geriet und somit genau in den Füßen von Uzan landete, legte dieser mit der Hacke auf Derflinger ab, der den Ball flach an Toni Stahl ins Tor schoss (19.). Die überraschende Führung für die VSG durch eine Einladung seitens des FC Energie in einem ausgeglichenen Spiel.

Der FC Energie bemühte sich weiter, hatte dabei einige gute Spielkombinationen, doch kamen unsere Jungs im letzten Drittel nicht zu Torchancen. Nach einem tollen Spielzug über Maxim Pronichev und Niklas Geisler rettete Zeiger in aller letzter Sekunde. Das war eine sehr gute Möglichkeit. Praktisch im Gegenzug stand dann Uzan plötzlich völlig frei und knallte den Ball mit dem Außenrist in den Kasten (36.). Wieder lud der FCE die Gastgeber zum Toreschießen ein und nach einem Einwurf erwischte Hüther die Flanke perfekt und köpfte das 3:0 in das lange Eck (40.). Axel Borgmann hatte noch sehenswert die Chance zum Anschlusstreffer, doch verfehlte das Ziel (41.). So ging es mit 0:3 in die Pause, da die Gastgeber die Fehler des FC Energie eiskalt in Tore ummünzten.

In der Pause reagierte der FC Energie und ersetzte Niclas Erlbeck und Arnel Kujovic mit Nikos Zografakis und Malcolm Badu. Es gab nun deutlich mehr Offensivdruck. Zunächst verpasste Janik Mäder per Kopf nach dem Malcolm Badu geflankt hatte (58.), dann scheiterte Nikos Zografakis nach tollem Pass von Axel Borgmann (60.). Immer wieder versuchte es der FC Energie über die Außenbahnen, aber es war immer ein Gegner dazwischen. So auch bei einem weiteren Kopfball durch Janik Mäder - anschließend kam Max Kremer für ihn ins Spiel (73.). Einige weitere Möglichkeiten hätten durchaus den Treffer für den FC Energie herbeiführen können, aber es hatte nicht sollen sein.

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt zeigten die FCE-Kicker zwar eine Reaktion, doch die Hypothek des 3-Tore-Rückstandes war schlichtweg zu hoch. Zum Ende hin bekamen Paul Levi Wagner und Theo Harz noch ein paar Einsatzminuten. So bleib es beim 0:3 an einem Sonntag zum Vergessen. Nun stehen drei Heimspiele in Serie an. Los geht es mit der Begegnung gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig am kommenden Samstag, 12. März um 14:05 Uhr.

Startaufstellung
VSG Altglienicke
TW 1 Leon Bätge
AW 15 Florijon Belegu
AW 33 Stephan Brehmer
AW 5 Philipp Zeiger
AW 14 Tim Häußler
MI 13 Berk Inaler
MI 2 John Rene Liebelt
MI 10 McMoordy King Hüther
MI 11 Christian Derflinger
ST 28 Patrick Breitkreuz
ST 9 Tugay Uzan
Trainer: Karsten Heine
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
AW 28 Joshua Bitter
MI 21 Tobias Eisenhuth
AW 26 Jonas Böhmert
AW 20 Axel Borgmann
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 8 Joshua Putze
MI 16 Arnel Kujovic
MI 27 Janik Mäder
ST 10 Maximilian Pronichev
MI 19 Niklas Geisler
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Auswechselbank
VSG Altglienicke
TW 31 Julian Knoll
AW 19 Florian Sander
MI 17 Orhan Yildirim
MI 27 Dennis Lemke
MI 32 Paul-Vincent Manske
MI 7 Christian Skoda
ST 34 Johannes Manske
FC Energie Cottbus
TW 30 Till Brinkmann
AW 14 Tobias Hasse
AW 32 Paul Levi Wagner
MI 11 Nikos Zografakis
MI 23 Malcolm Badu
ST 7 Max Kremer
ST 33 Theo Harz
Christian Derflinger (Rechtsschuss, Tugay Uzan)
19
Tugay Uzan (Linksschuss)
36
McMoordy King Hüther (Kopfball, Florijon Belegu)
40
45
Gelbe Karte Janik Mäder
46
Malcolm Badu
Niclas Erlbeck
46
Nikos Zografakis
Arnel Kujovic
Paul-Vicent Manske
McMoordy King Hüther
62
Chiristian Skoda
Tugay Uzan
62
73
Max Kremer
Janik Mäder
Johannes Manske
Patrick Breitkreuz
73
Dennis Lemke
Christian Derflinger
80
87
Paul Levi Wagner
Joshua Putze
87
Theo Harz
Niklas Geisler
Ergebnisse - 28. Spieltag
1. FC Lok Leipzig -
Chemnitzer FC -
TeBe Berlin 3
ZFC Meuselwitz 3
Union Fürstenwalde -
Germania Halberstadt -
Berliner AK -
FC Eilenburg -
FSV Luckenwalde 5
Chemie Leipzig 3
BFC Dynamo 1
Hertha BSC II 0
Optik Rathenow 2
Lichtenberg 47 4
Carl Zeiss Jena 1
SV Babelsberg 03 0
VfB Auerbach 9
Tasmania Berlin 1