Regionalliga Nordost
Samstag, 21.08.2021, 13:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
6:1
Union Fürstenwalde
Schiedsrichter
Philipp Kutscher
Assistenten
Bela Wiethüchter
Philipp Gentsch
Zuschauer
4.011

Torfestival im "Wohnzimmer"

Zum vierten Heimspiel hatte der FC Energie den FSV Union Fürstenwalde zu Gast. Die Zielstellung, die Partie zu gewinnen und damit das Punktekonto in den zweistelligen Bereich zu schrauben, war klar. Mit dabei war wieder Kapitän Axel Borgmann, der zuletzt gegen den VfB Auerbach wegen muskulärer Probleme passen musste. So rückte Tobias Hasse wieder in die Offensiv im 4-3-3-System.

Entsprechend selbstbewusst ging die Energie-Mannschaft in das Spiel und die 4.011 Zuschauer im Stadion hatten schon nach drei Spielminuten den Torschrei auf den Lippen, doch dieser fiel aus, da der FSV den Versuch von Tobias Hasse knapp vor der Linie klären konnte. Jonas Hofmann hatte quergelegt. Es dauerte nur wenige Augenblicke, dann war der Ball im Tor. Max Kremer legte den Ball gekonnt am herausgeeilten Keeper vorbei. Leider verletzte er sich bei dieser Aktion und musste ebenso wie Gästekeeper Clasen ausgewechselt werden – Malcolm Badu kam in das Spiel. Nur zwei Minuten später war der Ball wieder im Netz. Joshua Putze hatte nach der Hereingaben vom Erik Engelhardt und einem Patzer von Keeper Plath keine Probleme, den Ball in das leere Tor zu befördern (11.). Es lief für den FC Energie in dieser Anfangsphase. Als ein Abpraller vor den Füßen von Maximilian Pronichev landete, lupfte dieser den Ball aus dem Stand über den Towart ins lange Eck des Tores. Zwanzig Minuten waren gespielt und der FC Energie führte hochverdient mit 3:0. Doch auch die Unioner zeigten, dass sie Fußball spielen können und trafen nur drei Minuten später zum 1:3-Anschlusstreffer. Emeka Oduah schloss den Konter eiskalt ab (23.). Dennoch hatte der FC Energie alles im Griff und über Erik Engelhardt die Möglichkeit zum vierten Treffer, doch der Kopfball strich knapp am Kasten vorbei (33.). So verstrichen die verbliebenen Minuten bis zur Pause ohne nennenswerte Aktionen.

Auch nach dem Seitenwechsel war der „Torhunger“ der Cottbuser nicht gestillt. Nach ein, zwei aussichtsreichen Aktionen dauerte es nur sieben Minuten, bis Joshua Putze Tobias Hasse den Ball in den Lauf spielte, der an Jean-Marie Plath vorbei zum 4:1 vollendete (52.). Und es ging weiter im „Takt“. Als Jan Koch sich am eigenen 16er den Ball schnappte, über das gesamte Feld marschierte und dann perfekt auf Maximilian Pronichev ablegte, war der Ball wieder im Tor. Das 5:1 nach gut einer Stunde Spielzeit an diesem sonnigen Samstagnachmittag. Unterdessen kamen Nikos Zografakis, Niklas Geisler und Tobias Eisenhuth aufs Feld – die Torschützen Tobias Hasse und Maximilian Pronichev verließen ebenso wie Joshua Putze das Feld. Wenn der FC Energie nach der 75. Spielminute trifft, dann bekommen die Energiefans bei unserem neuen Premiumpartner dem McDonald's Team JAM einen Milchshake gratis und diesen forderte die Nordwand mit entsprechenden Sprechchören auch lautstark ein. Tobias Eisenhuth ließ sich nach starker Vorarbeit von Erik Engelhardt nicht „lumpen“ und erfüllte den Fans ihren Wunsch und stellte auf 6:1 für den FC Energie. So blieb es bis zum Ende. Mit diesem Sieg rückt der FC Energie auf den fünften Tabellenplatz vor.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
AW 20 Axel Borgmann
AW 24 Jan Koch
AW 3 Shawn Kauter
MI 6 Jonas Hofmann
MI 8 Joshua Putze
AW 17 Jonas Hildebrandt
ST 10 Maximilian Pronichev
ST 7 Max Kremer
ST 18 Erik Engelhardt
MI 14 Tobias Hasse
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Union Fürstenwalde
TW 21 Elian Alexander Clasen
AW 3 Louis Böcker
AW 5 Lukas Stagge
AW 6 Ingo Wunderlich
AW 20 Adrian Jarosch
MI 12 Manasse Eshele
MI 9 Philipp Kiefer
MI 18 Kilian Pascal Zaruba
MI 13 Jeremy Postelt
ST 16 Ridel Varela Monteiro
ST 17 Emeka Oduah
Trainer: Andreas Langer
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 31 Corbinian Moye
MI 16 Arnel Kujovic
MI 19 Niklas Geisler
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 23 Malcolm Badu
ST 11 Nikos Zografakis
ST 27 Janik Mäder
Union Fürstenwalde
TW 40 Jean-Marie Plath
AW 2 Kay Michel
AW 8 Max Winter
MI 15 Frank Christoph
MI 14 Lucas Arnold
ST 10 Johan Martynets
ST 11 John Gruber
Max Kremer (Linksschuss, Erik Engelhardt)
9
Malcolm Badu
Max Kremer
11
11
Jean-Marie Plath
Elian Alexander Clasen
Joshua Putze (Linksschuss, Erik Engelhardt)
14
16
Gelbe Karte Ridel Varela Monteiro
Maximilian Pronichev (Linksschuss)
20
23
Emeka Oduah (Rechtsschuss, Philipp Kiefer)
39
Kay Michel
Adrian Jarosch
. Jan Koch
44
46
Johan Martynets
Jeremy Postelt
Tobias Hasse (Linksschuss, Joshua Putze)
52
. Jonas Hildebrandt
59
Maximilian Pronichev (Rechtsschuss, Jan Koch)
63
Tobias Eisenhuth
Maximilian Pronichev
66
Niklas Geisler
Joshua Putze
66
66
John Gruber
Manasse Eshele
66
Max Winter
Philipp Kiefer
Tobias Eisenhuth (Rechtsschuss, Erik Engelhardt)
85
86
Gelbe Karte Max Winter
Ergebnisse - 7. Spieltag
Chemnitzer FC 0
VSG Altglienicke 2
ZFC Meuselwitz 1
Carl Zeiss Jena 3
Germania Halberstadt 7
VfB Auerbach 1
FC Eilenburg 0
TeBe Berlin 2
1. FC Lok Leipzig 1
Berliner AK 2
Hertha BSC II 0
Chemie Leipzig 1
Lichtenberg 47 0
FSV Luckenwalde 3
SV Babelsberg 03 2
BFC Dynamo 1
Tasmania Berlin 3
Optik Rathenow 3