Regionalliga Nordost
Sonntag, 20.02.2022, 13:00 Uhr
Bonava-Arena
Union Fürstenwalde
2:2
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Philipp Vierock
Assistenten
Tom Channir
Toni Bauer
Zuschauer
591

FC Energie stolpert in Fürstenwalde

Zum 23. Spieltag der Regionalliga Nordost traf der FC Energie Cottbus auf den Tabellenletzten aus Fürstenwalde. Mehrere Spiele waren aufgrund der Orkanstürme abgesagt, in der Bonava-Arena konnte hingegen gespielt werden. Maximilian Zimmer vertrat den corona-positiven Claus-Dieter Wollitz auf der Trainerbank und nahm zwangsweise einige Veränderungen vor. Joshua Bitter debütierte im FCE-Trikot und Jonas Böhmert rückte für Jonas Hildebrandt in die Innenverteidigung. Tobias Hasse rückte eins nach vorne.

Beide Mannschaften starteten recht verhalten in die Partie und so spielte sich in der Anfangsphase viel zwischen den Strafräumen ab, wobei der FC Energie deutlich mehr Spielanteile hatte und sich die ersten Möglichkeiten erarbeitete. Nach etwa zehn Spielminuten konnte sich Maximilian Pronichev an der Strafraumgrenze gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und rechts auf Joshua Bitter ablegen. Dessen Schuss verfehlte das Tor nur um Zentimeter. In der Folge hatte der FC Energie das Spielgeschehen klar im Griff, allerdings blieben aussichtsreiche Chancen durch Ungenauigkeiten und einem schwer zu bespielenden Platz ungenutzt. Schüsse von Max Kremer (17.) und Maximilian Pronichev (18.) gingen neben das Tor. Nach einer guten halben Stunde wurden dann die Bemühungen der Rot-Weißen nach einem tollen Angriff belohnt. Joshua Putze gewann am eigenen Sechzehner das Leder und spielte einen langen Ball auf Erik Engelhardt, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und auf Maximilian Pronichev ablegte. Dieser behielt die Übersicht und sah den freistehenden Niklas Geisler, der den herauslaufenden Staniszewski überwandt (31.). Die verdiente Führung für den FC Energie. Halbzeit.

Ohne Wechsel gingen beide Mannschaften in den zweiten Durchgang, wobei sich der FC Energie eine Reihe an hochkarätigen Chancen erspielte. Erst klärte ein Fürstenwalder Verteidiger einen Schuss von Pronivchev auf der Linie, dann verpasste Erik Engelhardt eine Flanke im Fünf-Meter-Raum (50.). Dennoch zogen in der Defensive der Cottbuser nun Nachlässigkeiten ein, die die Gastgeber zurück in das Spiel brachten. So erkämpfte sich der FSV auf dem schwierigen Spielfeld einige Chancen. Mit Unterstützung der Hintermannschaft des FC Energie traf Jeremy Postelt zum Ausgleich. Tobias Eisenhuth spielte im Strafraum auf Toni Stahl, der sich zu viel Zeit ließ und den Ball verlor. Ein unnötiger Ausgleich (70.) Der FC Energie spielte nun wieder nach vorne und so passte Tobias Eisenhuth auf den eingewechselten Janik Mäder, der nach innen in den Strafraum zog und den Ball wunderschön unter die Latte setzte. Ein toller Treffer zum 1:2 (80.). Die Freude sollte nicht bis zum Schluss halten. In letzter Sekunde kamen die Gastgeber nochmal vor das Cottbuser Gehäuse. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld konnte Toni Stahl zunächst noch parieren, allerdings war Cortjens zur Stelle und glich aus (90+2).

Danach war Schluss und der FC Energie verschenkte zwei Punkte beim Tabellenletzten. Am kommenden Wochenende gastiert der Berliner AK im Stadion der Freundschaft.

Startaufstellung
Union Fürstenwalde
TW 40 Marcin Staniszewski
AW 2 Finn Berk
AW 30 Christoph Frank
AW 18 Kilian Pascal Zaruba
AW 6 Ingo Wunderlich
MI 19 Tom Weiß
MI 8 Max Winter
MI 14 Dries Corstjens
MI 10 Manasse Eshele
ST 25 Connor Klossek
ST 26 Lukas Stagge
Trainer: Kenny Verhoene
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
AW 28 Joshua Bitter
MI 21 Tobias Eisenhuth
AW 26 Jonas Böhmert
AW 20 Axel Borgmann
MI 8 Joshua Putze
ST 10 Maximilian Pronichev
MI 19 Niklas Geisler
ST 7 Max Kremer
ST 18 Erik Engelhardt
MI 14 Tobias Hasse
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Auswechselbank
Union Fürstenwalde
TW 1 Miguel Telinhos da Silva
AW 3 Louis Böcker
AW 7 Glen Habimana
MI 29 Altin Vrella
ST 28 Jeremy Postelt
FC Energie Cottbus
TW 30 Till Brinkmann
AW 32 Paul Levi Wagner
MI 23 Malcolm Badu
ST 27 Janik Mäder
ST 33 Theo Harz
31
Niklas Geisler (Rechtsschuss, Maximilian Pronichev)
36
Gelbe Karte Joshua Bitter
Jeremy Postelt
Conor Klosseck
58
61
Janik Mäder
Tobias Hasse
64
Gelbe Karte Axel Borgmann
. Manasse Eshele
68
Jeremy Postelt (Rechtsschuss)
70
70
Gelbe Karte Maximilian Pronichev
77
Theo Harz
Niklas Geisler
77
Malcolm Badu
Max Kremer
80
Janik Mäder (Linksschuss)
Altin Vrella
Tom Weiß
82
. Ingo Wunderlich
85
Dries Cortsjens (Rechtsschuss)
92
Ergebnisse - 26. Spieltag
VSG Altglienicke -
Chemnitzer FC -
Carl Zeiss Jena -
ZFC Meuselwitz -
VfB Auerbach 2
Germania Halberstadt 5
TeBe Berlin -
FC Eilenburg -
Berliner AK -
1. FC Lok Leipzig -
Chemie Leipzig 2
Hertha BSC II 1
FSV Luckenwalde 4
Lichtenberg 47 1
BFC Dynamo -
SV Babelsberg 03 -
Optik Rathenow 2
Tasmania Berlin 0