Regionalliga Nordost
Mittwoch, 6.10.2021, 19:00 Uhr
Mommsenstadion
TeBe Berlin
2:2
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Marko Wartmann (Großvargula)
Assistenten
Daniel Bartnitzki
Christopher Gaunitz
Zuschauer
1.494

Später Ausgleich rettet Punkt in Berlin

Zum Nachholspiel des 6. Spieltags der Regionalliga Nordost reiste der FC Energie zu Tennis Borussia Berlin in das Mommsenstadion. Begleitet von über 300 lautstarken Energiefans kamen die in blau spielenden FCE-Kicker zunächst recht gut in die Partie.

Die Mannschaft, die wieder mit Jan Koch in der Innenverteidigung, Jonas Hildebrandt im Mittelfeld, Jonas Hofmann rechts hinten und Erik Engelhardt im Sturmzentrum begann, wirkte vom Anstoß an hellwach und motiviert. Dies schlug sich schnell im Ergebnis nieder, denn Erik Engelhardt köpfte einen Ball auf das Tor, den der Keeper nicht festhalten konnte und Maximilian Pronichev war zur Stelle. Die frühe Führung nach sechs Spielminuten. Ein munteres und vor allem temporeiches Spiel entwickelte sich und die Hintermannschaft gab den Berlinern plötzlich unnötige Räume. So köpfte Jan Koch beim Versuch zu klären den Ball direkt vor die Füße von Cakmak, der den Ball zum Ausgleich in das Cottbuser Tor beförderte (15.). Nur zwei Minuten später war es erneut Cakmak, der an der Strafraumgrenze frei zum Schuss kam und mit einem Doppelschlag die Partie drehte (17.). Nun musste der FCE einem Rückstand hinterherlaufen, obwohl es so aussichtsreich angefangen hatte. Erneut nach einer Offensivaktion des FC Energie kamen die Hausherren zu einer Riesengelegenheit per Konter - Toni Stahl war aus dem Tor geeilt und schon geschlagen, doch der Versuch des Berliners landete am Pfosten (22.). Das war knapp und hätte die Partie schon früh entscheiden können. Danach wurde die Partie hitziger und der FC Energie wieder etwas aktiver, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen. Ein Kopfball von Maximilian Pronichev und der Freistoß durch Hofmann kurz vor dem Pausenpfiff waren noch die nennenswertesten Momente einer ernüchternden Halbzeit. So blieb es zur Pause beim 1:2 aus Cottbuser Sicht.

Der FC Energie wechselte dreifach und brachte mit Tobias Eisenhuth, Gian Luca Schulz und Malcolm Badu frische Kräfte in das Spiel. Das Energie-Team hatte viel Ballbesitz, die Berliner hingegen beschränkten sich auf ihr gutes Konterspiel und kamen damit abermals gefährlich vor das Tor von Toni Stahl. Doch der Keeper war gegen Siakam sicher (55.). Dann wurden die Cottbuser druckvoller und hatten durch Tobias Eisenhuth im Nachgang eines Eckballs eine hervorragende Möglichkeit, Torwart Jens Fikisi lenkte den Ball in höchster Not erneut zur Ecke (64.). Ein Freistoß von Axel Borgmann klatschte an den Pfosten (72.). In einer heissen Schlussphase rettete Malcolm Badu dem FC Energie mit dem Ausgleich in der 89. Spielminute einen Punkt in einem Spiel, in dem der FC Energie aufgrund der eigenen Leistung auch nicht mehr verdient hatte.

Am Wochenende ruht der „Liga-Ball“ und so steht das Achtelfinale im AOK-Landespokal Brandenburg beim FSV Optik Rathenow auf dem Programm. Indes bangt der FC Energie um den Einsatz von Shawn Kauter, der nach einem Zusammenprall in der 86. Spielminute ausgewechselt werden musste.

Startaufstellung
TeBe Berlin
TW 1 Jens Fikisi
AW 27 Aleksandar Bilbija
AW 3 Youssey Sakran
AW 19 Nemanja Samardzic
AW 26 Lirim Mema
MI 8 Tim Oschmann
MI 10 Tahsin Cakmak
MI 22 Rico Gladrow
ST 11 Sebastian Huke
ST 9 Will Siakam
ST 30 Benyas Junge-Abiol
Trainer: Markus Zschiesche
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
MI 6 Jonas Hofmann
AW 3 Shawn Kauter
AW 24 Jan Koch
AW 20 Axel Borgmann
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 17 Jonas Hildebrandt
ST 10 Maximilian Pronichev
ST 11 Nikos Zografakis
ST 18 Erik Engelhardt
MI 14 Tobias Hasse
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Auswechselbank
TeBe Berlin
TW 13 Karl Albers
AW 6 Efe Önal
AW 24 Cedrik Mvondo Mvondo
MI 15 Figueirodo Soares
MI 21 Louis Wagner
MI 23 Fabrice Montscheu
ST 20 Sky Vincent Tloczynski
FC Energie Cottbus
TW 31 Till Brinkmann
AW 26 Jonas Böhmert
MI 19 Niklas Geisler
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 23 Malcolm Badu
MI 29 Gian Kuca Schulz
ST 33 Theo Harz
6
Maximilian Pronichev (Rechtsschuss, Erik Engelhardt)
Tahsin Cakmak (Rechtsschuss)
17
Tahsin Cakmak (Rechtsschuss)
19
. Lirim Mema
26
26
Gelbe Karte Nikos Zografakis
. Nemanja Samardzic
44
46
Malcolm Badu
Tobias Hasse
46
Tobias Eisenhuth
Niclas Erlbeck
46
Gian Luca Schulz
Nikos Zografakis
. Tim Oschmann
56
76
Theo Harz
Jonas Hofmann
Efe Önal
Tahsin Cakmak
76
. Sebastian Huke
80
Fabrice Montscheu
Youseef Sakran
87
86
Niklas Geisler
Shawn Kauter
Figueiredo Soares
Sebastian Huke
89
89
Malcom Badu (Rechtsschuss)
Ergebnisse - 6. Spieltag
VfB Auerbach 2
FC Eilenburg 1
Carl Zeiss Jena 2
Germania Halberstadt 1
Optik Rathenow 2
ZFC Meuselwitz 1
BFC Dynamo 6
Tasmania Berlin 0
FSV Luckenwalde 0
SV Babelsberg 03 0
Chemie Leipzig 0
Lichtenberg 47 1
Hertha BSC II 1
Chemnitzer FC 0
Berliner AK 0
VSG Altglienicke 2
Union Fürstenwalde 0
1. FC Lok Leipzig 4