Regionalliga Nordost
Montag, 2.08.2021, 19:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
1:0
Optik Rathenow
Schiedsrichter
Johannes Schipke
Assistenten
Eric Dominic Weisbach
Lars Albert
Zuschauer
4.866

Ein Tor, ein Sieg - 3 Punkte

Abendlicher Sonnenschein und zunächst noch kein Flutlicht an im Stadion der Freundschaft - doch die Kulisse war für ein Abendspiel mehr als beeindruckend. Insgesamt 4.866 Zuschauer kamen zum zweiten Heimspiel an einem Montag ins „Wohnzimmer“. Zu Gast war der FSV Optik Rathenow.

Claus-Dieter Wollitz vertraute der gleichen Startelf, die beim BFC Dynamo ein gutes Spiel absolvierte und am Ende dennoch ohne Punkte nach Cottbus reisen musste. Einzig Tobias Hasse rückte für Matthias Rahn neu in den Kader und nahm auf der Bank Platz. Der FC Energie ging sofort engagiert zu Werke und hatte bereits nach drei Minuten per Kopfball durch Axel Borgmann die erste Möglichkeit – bedient wurde der Kapitän von Erik Engelhardt. Erneut Axel Borgmann versuchte sich aus knapp 18 Metern per Freistoß, doch der Ball wurde leicht abgefälscht und ging somit neben den Pfosten (11.). Doch dann war es die Mannschaft von Optik Rathenow, die die bis dato beste Chance des Spiels aufzuweisen hatte. Leroy zog von der Strafraumgrenze ab und traf den Innenpfosten. Von dort aus prallte der Ball zurück und den Nachschuss von Muiomo lenkte Toni Stahl über die Querlatte (15.). Das war knapp.

Als Tobias Eisenhuth einen Ball energisch an der Außenlinie eroberte und direkt zu Erik Engelhardt spielte, legte dieser den Ball genau in den Lauf von Max Kremer, der allein vor Keeper Hiemann keine Probleme hatte, die Führung für den FC Energie zu markieren (19.). Endlich eine Führung für den FC Energie. Danach blieben die Hausherren zwar weiterhin spielbestimmend, hatten jedoch nicht mehr den Zugriff vor dem gegnerischen Tor, um wirklich Gefahr entwickeln zu können. So ging es relativ ereignisarm beim Stand von 1:0 in Richtung Halbzeitpause.

Unverändert kam die Cottbuser Elf aus der Kabine. Und es dauerte lediglich eine Minute bis Joshua Putze den Ball über den Verteidiger hob, um ihn Max Kremer direkt in den Lauf zu legen. Doch Keeper Hiemann hatte aufgepasst, eilte aus dem Tor und pflückte die Kugel runter. Der Ball lief auf Seiten des FC Energie in dieser Phase durchaus flüssig, teilweise auch ansehnlich,  jedoch an vielerlei Stellen zu kompliziert. So stand es weiterhin nur 1:0. Die Gäste wechselten nach 10 Minuten im zweiten Spielabschnitt dreifach, der FC Energie wartete personell noch ab. Tobias Eisenhuth verpasste kurz darauf die große Möglichkeit, um auf 2:0 zu stellen, als er freistehend nur das Außennetz traf (58.). Jetzt war allerdings wieder deutlich mehr Zug im FCE-Spiel. An einer Borgmann-Flanke rutschten Engelhardt und Pronichev vorbei (61.) - nach einem Abwurf von Toni Stahl landete der Ball letztlich bei Maximilian Pronichev im Strafraum. Dessen Querpass zu Erik Engelhardt noch geklärt wurde.

Dann wurde es im Nachgang eines Eckballs richtig gefährlich im Gäste-Strafraum, doch mit vereinten Kräften der Optiker blieb der Schuss von Axel Borgmann vor der Torlinie liegen. Nach dem Befreiungsschlag zielte Jonas Hofmann etwas zu genau und setzte den Ball über das Tor (73.). Dann kam Malcolm Badu für Maximilian Pronichev auf das Feld und die FCE-Offensive kam nun noch öfter vor das Gästetor. Tobias Hasse, der ebenfalls ins Spiel kam, hatte kurz vor dem Ende nun wirklich das zweite Tor auf dem Fuß. Der Ball trudelte Richtung Torlinie und wieder konnten die Gäste klären. Ende und Aus. Der FC Energie gewann sein Heimspiel verdient, ließ jedoch abermals zu viele Chancen liegen und hat nun knapp zwei Wochen Pause bis zum Heimspiel gegen den VfB Auerbach.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
MI 6 Jonas Hofmann
AW 3 Shawn Kauter
AW 17 Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 8 Joshua Putze
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 21 Tobias Eisenhuth
ST 10 Maximilian Pronichev
ST 18 Erik Engelhardt
ST 7 Max Kremer
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Optik Rathenow
TW 1 Lucas Hiemann
AW 27 Benjamin Wilcke
AW 2 Justin Marcel Gröger
AW 4 Robin Tschie-Menson
AW 8 Vassilios Polichronakis
MI 16 Jerome Leroy
MI 6 Emil Gustavus
MI 9 Marc Langner
MI 10 Jonathan Muiomo
ST 20 Kimbyze-Kimby
ST 17 Max Bell Bell
Trainer: Ingo Kahlisch
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
MI 14 Tobias Hasse
MI 16 Arnel Kujovic
MI 19 Niklas Geisler
MI 23 Malcom Badu
ST 27 Janik Mäder
ST 33 Theo Harz
Optik Rathenow
TW 23 Direnc Güven
AW 11 Glodi Zingu
MI 5 Tilo Gildenberg
MI 10 Nicola Köhler
ST 18 Johannis Pistol
ST 14 Lucas Will
Max Kremer (Rechtsschuss, Erik Engelhardt)
19
45
Gelbe Karte Justin Marcel Gröger
54
Glodi Zingu
Max Bell Bell
54
Nicola Köhler
Justin Marcel Gröger
54
Lucas Will
Emil Gustavus
. Claus-Dieter Wollitz
70
Malcolm Badu
Maximilian Pronichev
73
Tobias Hasse
Max Kremer
81
. Niclas Erlbeck
89
Arnel Kujovic
Tobias Einsenhuth
93
Ergebnisse - 3. Spieltag
Chemnitzer FC 1
Union Fürstenwalde 0
ZFC Meuselwitz 1
Chemie Leipzig 2
Germania Halberstadt 0
FSV Luckenwalde 5
FC Eilenburg 0
BFC Dynamo 2
1. FC Lok Leipzig 0
Carl Zeiss Jena 0
VSG Altglienicke 3
VfB Auerbach 1
Berliner AK 2
TeBe Berlin 0
SV Babelsberg 03 1
Lichtenberg 47 0
Tasmania Berlin 1
Hertha BSC II 1