Regionalliga Nordost
Sonntag, 20.03.2022, 16:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
0:1
Chemnitzer FC
Schiedsrichter
Pascal Wien
Assistenten
Denis Waegert
Philipp Vierock
Zuschauer
4.124

Heimniederlage gegen Chemnitz

Am sonntäglichen 30. Spieltag empfing der FC Energie bei strahlendem Sonnenschein den Chemnitzer FC im Stadion der Freundschaft. Ganz in Rot gekleidet im nachhaltigen Sondertrikot aus dem Hause JAKO mit freundlicher Unterstützung der SpreeGas sowie der Dekra Niederlassung Cottbus ging es in die Partie. Zuvor wurden noch das "Treppchen" der Wahl zum Energie-Fußballer des Jahres 2021 geehrt. Sieger Erik Engelhardt und der Zweitplatzierte Maximilian Pronichev nahmen zunächst auf der Ersatzbank Platz – der Dritte Toni Stahl stand natürlich im Tor. Erstmals im Kader war auch Janis Juckel, der wenige Stunden zuvor seinen Vertrag unterschrieb, im Kader.

Der FC Energie begann gut und agil, zeigte gleich vom Anpfiff weg, in welche Richtung sich die Partie bestenfalls entwickeln sollte. Echte Torchancen gab es jedoch zunächst nicht. Die wohl beste Möglichkeit hatten die Gäste mit einem Kopfball von Max Roscher (13.), doch dieser war kein Problem für Toni Stahl. Als Niklas Geisler im Strafraum zu Boden ging, forderten die Energiefans vehement einen Strafstoß, doch die Pfeife von Schiri Pascal Wien bleib stumm (14.). Danach verflachte die Partie und das Geschehen spielte sich zumeist zwischen den Strafräumen ab, ohne Akzente in den jeweiligen Strafraum. Erst nach etwas mehr als einer halben Stunde landete der Ball wieder in der Box und dann auch noch in der falschen. Jonas Hildebrandt schlug über den Ball und Felix Brügmann kam an das Leder, traf dieses zwar auch nicht richtig, doch der Ball rutschte deutlich sichtbar über die Torlinie (32.). Die nicht unverdiente Führung für den Chemnitzer FC. Der FCE mühte sich, doch musste man letztlich konstatieren, dass es auf Seiten der Hausherren keine echte Tormöglichkeit in der ersten Halbzeit gab.

Zur Pause gab es keine Wechsel und bevor es weiterging, gedachten die über 4.000 Zuschauer sowie die Mannschaften dem verstorbenen DFB-Ehrenpräsidenten Egidius Braun mit einem großem Applaus. Als bei einem Schussversuch von Arnel Kujovic Tim Campulka mit der Hand am Ball war, gab es Elfmeter für den FC Energie. Jonas Hildebrandt wurde zum tragischen Helden, denn der sonst sichere Elfmeterschütze scheiterte am Keeper und so blieb es beim 0:1. Kurios an dieser Szene, dass beim Nachschuss Janik Mäder von den Beinen geholt wurde, doch einen abermaligen Strafstoß gab es nicht. Claus-Dieter Wollitz reagierte und brachte Maximilian Pronichev für den glücklosen Jonas Hildebrandt und Erik Engelhardt für Arnel Kujovic (59.). Der FC Energie wurde besser, doch insgesamt wirkte an diesem Tage bislang alles etwas unglücklich. So auch als Nikos Zografakis den Ball in den Rückraum legte und Janik Mäder in Rückenlage abschloss und den Ball auf die Nordwand bugsierte (73.). Anschließend durfte Janis Juckel sein Debüt feiern und kam zusammen mit Max Kremer in die Partie – Niklas Geisler und Janik Mäder machten für die verbleibenden Schlussminuten Platz. Ein Freistoß von Max Kremer strich knapp am Tor vorbei. Dann hatte Axel Borgmann die große Möglichkeit zum späten Ausgleich, doch sein satter Schuss knallte an den Pfosten und Erik Engelhardt war im Nachschuss zu überrascht. Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre der Punkt durchaus verdient gewesen, darin waren sich auch beide Trainer auf der Pressekonferenz einig. Es half alles nichts, denn das Spiel endete mit 0:1.

Am kommenden Wochenende pausiert die Regionalliga Nordost und der FC Energie empfängt im Halbfinale des AOK-Landespokals Brandenburg den SV Babelsberg 03 im Stadion der Freundschaft.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Toni Stahl
MI 14 Tobias Hasse
AW 26 Jonas Böhmert
AW 17 Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 16 Arnel Kujovic
ST 11 Nikos Zografakis
MI 27 Janik Mäder
MI 19 Niklas Geisler
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Chemnitzer FC
TW 30 Isa Dogan
AW 14 Tim Campulka
AW 21 Robert Zickert
AW 6 Dominik Pelivan
AW 4 Niclas Walther
MI 8 Okan Adil Kurt
MI 19 Lukas Aigner
MI 28 Kilian Pagliuca
ST 38 Tobias Müller
ST 13 Max Roscher
ST 20 Felix Brügmann
Trainer: Christian Tiffert
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 30 Till Brinkmann
MI 32 Paul Levi Wagner
MI 36 Janis Juckel
MI 10 Maximilian Pronichev
ST 7 Max Kremer
ST 18 Erik Engelhardt
Chemnitzer FC
TW 22 David Wunsch
AW 2 Aschti Osso
AW 5 Jovan Vidovic
MI 16 Kevin Freiberger
MI 18 Stanley Keller
ST 9 Furkan Kicicek
ST 11 Benjika Caciel
32
Felix Brügmann (Rechtsschuss)
50
Gelbe Karte Tim Campulka
. Nicas Erlbeck
57
60
Gelbe Karte Niclas Walther
. Erik Engelhardt
62
72
Benjika Caciel
Max Roscher
Janis Juckel
Janik Mäder
79
Max Kremer
Niklas Geisler
79
87
Kevin Freiberger
Kilian Pagliuca
Theo Harz
Tobias Hasse
87
Ergebnisse - 30. Spieltag
Berliner AK -
ZFC Meuselwitz -
VSG Altglienicke -
Germania Halberstadt -
1. FC Lok Leipzig -
FC Eilenburg -
BFC Dynamo -
FSV Luckenwalde -
Optik Rathenow -
Chemie Leipzig -
Carl Zeiss Jena -
Hertha BSC II -
VfB Auerbach -
Lichtenberg 47 -
TeBe Berlin -
SV Babelsberg 03 -
Union Fürstenwalde -
Tasmania Berlin -