Landespokal
Mittwoch, 26.04.2023, 19:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
4:0
VfB Krieschow
Schiedsrichter
Toni Bauer
Assistenten
Florian Lukawski
Nico Liebsch, Max Stramke (4. Offizieller)
Zuschauer
6.547

Das Finale erreicht

Das Halbfinale im Brandenburgischen Landespokal war die Wiederholung des letztjährigen Finalspieles, allerdings fand es aufgrund von Sicherheitsbedenken der Behörden im Stadion der Freundschaft und nicht im Sportpark Krieschow statt. Am Mittwochabend fanden über 6.500 Zuschauer, darunter etwa 600 Gäste, den Weg ins „Wohnzimmer“. Der FC Energie trat leicht verändert auf als noch zuletzt in Greifswald und so rückten Jan Shcherbakovski und Ali Abu Alfa in die Startelf, Alexander Sebald stand erneut im Tor.

Recht munter ging es los und der FC Energie war wie erwartet die spielbestimmende Mannschaft. Doch die erste wirklich dicke Torchance hatten die Gäste, als sich Pauling auf der rechten Außenbahn durchsetzen konnte, kam Hebler im Fünf-Meter-Raum an den Ball und traf den Ball glücklicherweise nicht richtig (7.). Dann schlug Jonas Hofmann einen Eckball genau auf den Kopf von Jonas Hildebrandt, der den Ball im hohen Bogen in das Tor beförderte und den FC Energie damit früh in Führung brachte (13.). Bei dieser Aktion verletzte sich der frühere Energie-Spieler Colin Raak, der nach minutenlanger Unterbrechung aber dann doch weiterspielen konnte.

Erneut Eckball Jonas Hofmann, erneut Kopfball und auch erneut Tor. Dieses Mal allerdings durch Nicolas Wähling und so stand es bereits nach 24. Minuten 2:0 für unsere Rot-Weißen! Ali Abu Alfa setzte einen Ball neben den Pfosten (34.), ansonsten plätscherte das Spiel unter der Kontrolle des FC Energie in dieser Phase so ein wenig dahin. Kurz vor der Pause musste Colin Raak dann doch das Feld verlassen und Martin Dahm kam bei den Gästen ins Spiel. Gute Besserung an dieser Stelle! Vier Minuten Nachspielzeit brachten kein weiteres Tor und so ging es in die Pause.

Claus-Dieter Wollitz wechselte zur Pause doppelt und brachte Tim Heike und Maximilian Oesterhelweg für Jan Shcherbakovski und Ali Abu Alfa. Auch in diesem Spielabschnitt hatte der VfB die erste Möglichkeit, einen Fernschuss von Gerstmann aus über 40 Metern lenkte Alexander Sebald über das Tor (47.). Andy Hebler kam zum Kopfball und verfehlte das Ziel nur knapp (58.), Energie war bis dato im zweiten Durchgang nicht aktiv genug und verwaltete das Ergebnis. Tim Heike hatte dann den ersten Torschuss in Halbzeit 2, doch der Versuch aus der Drehung ging genau in die Arme von VfB-Keeper Pflug (62.). Dann landete der Ball eindeutig an der Hand eines Krieschower Abwehrspielers und Schiedsrichter Toni Bauer zeigte auf den Punkt. Jonas Hildebrandt trat an und verwandelte souverän zum 3:0 (66.). Das dritte Standardtor an diesem Abend.

Danach kamen Paul Milde, Niclas Erlbeck und Arnel Kujovic für Dennis Slamar, Nicolas Wähling und Jonas Hofmann in die nun entschiedene Partie. Viel ging allerdings auf beiden Seiten nicht mehr. Kurz vor dem Ende setzte Eric Hottmann dann völlig freistehend noch den 4:0-Schlusspunkt (88.) in einem glanzlosen, aber letztlich souveränen Halbfinalspiel des FC Energie. Damit stehen wir abermals im Finale des Brandenburgischen Landespokals, das am 3. Juni ausgetragen werden wird.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Alexander Sebald
AW 14 Tobias Hasse
AW 27 Dennis Slamar
CO CO Jonas Hildebrandt
AW 20 Axel Borgmann
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 6 Jonas Hofmann
ST 33 Jan Shcherbakovski
ST 7 Ali Wissam Abu Alfa
ST 13 Eric Hottmann
ST 11 Nicolas Wähling
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
VfB Krieschow
TW 1 Fritz Pflug
AW 7 Tobias Gerstmann
AW 2 Erich Jeschke
AW 3 Philipp Knechtel
AW 5 Jannis Fuchs
MI 8 Colin Raak
MI 33 Paul Pahlow
MI 22 Filip Hasek
MI 13 Martin Zurawsky
MI 9 Christoph Pauling
ST 11 Andy Hebler
Trainer: Toni Lempke
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
AW 30 Paul Milde
MI 10 Maximilian Oesterhelweg
MI 16 Arnel Kujovic
MI 19 Niklas Geisler
MI 22 Niclas Erlbeck
ST 9 Tim Heike
VfB Krieschow
TW 31 Luca Graf
AW 26 Martin Dahm
AW 80 Sergii Semeniuk
MI 6 Maximilian Tesche
MI 16 Luca Grimm
MI 9 Leo Felgenträger
ST 10 Felix Geisler
Jonas Hildebrandt (Kopfball, Jonas Hofmann)
13
Nicolas Wähling (Kopfball, Jonas Hofmann)
24
42
Martin Dahm
Colin Raak
Maximilian Oesterhelweg
Jan Shcherbakowski
46
Tim Heike
Ali Abu-Alfa
46
52
Gelbe Karte Martin Zurawsky
Jonas Hildebrandt (Handelfmeter)
66
Arnel Kujovic
Dennis Slamar
69
Niclas Erlbeck
Jonas Hofman
69
Paul Milde
Nicolas Wähling
69
72
Leo Felgenträger
Filip Hasek
73
Gelbe Karte Tobias Gerstmann
. Niclas Erlbeck
87
Eric Hottmann (Rechtsschuss, Maximilian Oesterhelweg)
89