01.06.2017 14:40 | FCE-Nachwuchskicker kämpfen um Pokale

Großer Pokaltag für Nachwuchs

Am Samstag, den 03. Juni 2017 veranstaltet der Jugendausschuss des Fußballlandesverbandes Brandenburg in Alt-Stahnsdorf die Endspiele um den Landespokal. Bevor die drei Mannschaften des FC Energie Cottbus in das Geschehen eingreifen, kämpfen am Vormittag die E-Junioren (Pritzwalker FHV vs. SV Babelsberg 03) und die D-Junioren (1. FC Frankfurt vs. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg) um den Titel.

Um 13:30 Uhr bestreitet die U15 das erste Finalspiel mit Cottbuser Beteiligung. Gegner im Endspiel ist der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg. Auf dem Weg in das Endspiel besiegte die Mannschaft von Patrick Schrade die Mannschaften vom SV Babelsberg (8:0), FSV Union Fürstenwalde (8:0), JFV Havelstadt Brandenburg (4:2) und den Oranienburger FC Eintracht (6:1). Gegen den Konkurrenten aus der Niederlausitz möchte das Team nun die Pokalsaison krönen und mit einem Sieg den Landespokal zum dritten Mal in Folge gewinnen.

Im Anschluss trifft die U17 auf den SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Die Jungs von Sebastian König hatten in den letzten Wochen ein Mammutprogramm zu bewältigen. Neben den schulischen Aufgaben, waren die Jungs mit der Landesauswahl und der Schulauswahl unterwegs. Hinzu kamen die Dreifach-Belastung von Spielen in der Regionalliga, dem NOFV-Pokal und dem Landespokal. Nach zwei verlorenen Endspielen in den Endspielen des NOFV-Pokals und der Schul-WM, möchte die U17 nun den ersten Titel erringen. Mit deutlichen Siegen über den RSV Eintracht 1949 (3:1), den SV Babelsberg (2:1) , der U16 (6:1) und dem SV Grün-Weiß Bergfelde (5:0) qualifizierte sich die U17 für das Endspiel. Dort heißt der Konkurrent SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Der Gegner belegt in der Landesklasse Süd aktuell den 1. Tabellenplatz und schaltete im Laufe der Pokalsaison mehrere höherklassige Vereine aus. Mit einem erneuten Pokalgewinn würde die U17 den Landespokal ebenfalls zum dritten Mal in Folge überreicht bekommen und würde sich zudem für den NOFV-Pokal qualifizieren.

Den langen Pokaltag beschließt die U19 mit dem Endspiel gegen den JFV Havelstadt Brandenburg. Als einzig überregional spielende Mannschaft war das von Anfang an erklärte Ziel, den Landespokal zu gewinnen und sich erneut die Qualifikation für den DFB-Pokal zu sichern. Nach einem schweren Auftakt gegen Brieske/Senftenberg (3:0 n.V.) wurde das Team von Andreas Richter in den Folgerunden gegen die SpG Bruchmühle/Petershagen (11:1), den 1. FC Frankfurt (3:0) und dem SV Falkensee-Finkenkrug (6:1) seiner Favoritenrolle stets gerecht. Auch im Endspiel wäre gegen die unterklassigen Havelstädter alles andere als ein Sieg eine große Überraschung. Nichtsdestotrotz müssen die Jungs im letzten Pflichtspiel der Saison noch einmal hochkonzentriert zu Werke gehen, um das erklärte Ziel zu erreichen. Wie die U15 und die U17 kann auch die U19 den Landespokal mit einem Sieg zum dritten Mal in Folge gewinnen.

Das Unternehmen Smart Möbel 24 drückt den Mannschaften des FC Energie Cottbus für die Finalespiele im Landespokal die Daumen!

 

Weitere Nachwuchsbegegnungen

U16 | Brandenburgliga| 02.06.2017 – 19.00 Uhr | Priorgraben
FC Energie Cottbus vs. SV Falkensee-Finkenkrug

U14 | Brandenburgliga| 03.06.2017 – 11.00 Uhr | Poznaner Straße
FC Energie Cottbus vs. JFV Havelstadt Brandenburg

U12 | Turnier in Berlin | 04.06.2017 – ab 10.30 Uhr
u.a. mit FC Energie Cottbus, FC Carl Zeiss Jena, VfB Lübeck, 1. FC Union Berlin, FC Erzgebirge Aue