3. Liga
Freitag, 21.09.2018, 19:00 Uhr
Preußenstadion
Preußen Münster
3:0
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Nicolas Winter (Freckenfeld)
Assistenten
David Scheuermann
Luca Schlosser
Zuschauer
6.802

Drei entscheidende Fehler

Der FC Energie reiste zum SC Preußen Münster, um dem zuletzt anhaltenden Trend von fünf sieglosen Spielen entgegenzuwirken. Doch auch die Hausherren waren in den unmittelbar zurückliegenden Spielen dreifach unterlegen.

Der FC Energie begann mit Daniel Stanese für den verletzten Tim Kruse, Marcel Baude und Fabian Graudenz traten für Kevin Weidlich und Fabio Viteritti an. Der FCE kam gut ins Spiel, setzte sich nach wenigen Augenblicken auf links mit Streli Mamba in Szene, ehe Andrej Startsev den Ball bekam und flach in den 16er spielte. Leider war kein FCE-Abnehmer zur Stelle. Aus dieser Situation heraus resultierte eine Kontersituation, an derem Ende Martin Kobylanski die Führung für die Gastgeber erzielte (3.). Diesem Tor ging ein Pressschlag voraus, bei dem sich Daniel Stanese am Knie verletzte - im entscheidenden Zweikampf war ihm ein Eingreifen daher nicht effektiv möglich. Daniel Stanese musste das Feld verletzt verlassen, ihn ersetzte Kevin Weidlich. Kurz darauf gab es die nächste knappe Situation. Aus vermeintlicher Abseitsposition heraus, die sich durch die TV-Bilder als gleiche Höhe darstellte, legte Rühle quer auf Kobylanski, der das 2:0 markierte (9.). Das war bitter für den FCE und ein richtiger Nackenschlag.

Der FC Energie steckte nicht auf und spielte nach vorne, machte das grundsätzlich richtig gut und hatte mehr Akzente in der Offensive. Doch die Hypothek der ersten zehn Minuten spielte den abwartenden Gastgebern in die Karten. Immer wieder gab es Situationen, in denen nur ein kleiner Tick zur Tormöglichkeit fehlte. Diese Spielvoraussetzungen ermöglichten dem SCP Kontersituationen, die sie vorwiegend über die linke Seite spielten ohne jedoch wirkliche Gefahr zu entwickeln. Kurz vor der Pause hatte der FC Energie eine Doppelchance zum Anschlusstreffer. Erst konnte der SCP-Keeper einen satten Schuss von Lasse Schlüter nur prallen lassen, dann ging ein Stein-Kopfball in Folge eines Eckballs knapp neben den Kasten und so blieb es beim 0:2 aus Sicht des FCE.

Die FCE-Kicker waren bemüht, machten jedoch in den entscheidenden Szenen Fehler. Nach einem unnötigen Foulspiel trat Kobylanski den Standard und Borgmann verlängerte den Ball ins Tor von Avdo Spahic (53.). Auch wenn der FCE keineswegs chancenlos war und letztlich gar nicht so viel fehlte, war in den entscheidenden Momenten der Gegner wacher. Fabio Viteritti kam für Andrej Startsev und später auch Abdulkadir Beyazit für Fabian Graudenz. Beide brachten Bewegung in das Angriffsspiel, doch es münzte sich trotz mehrfacher Strafraumszenen nicht in Zählbares um. Als Streli Mamba zuerst am Ball war und mit einem Münsteraner zusammenprallte, zeigte Schiedsrichter Winter dem Angreifer die gelbe Karte. Mit Unverständnis nahm der Stürmer seine fünfte gelbe Karte zur Kenntnis (75.) und wird in der kommenden Woche beim Auswärtsspiel in Karlsruhe fehlen.

Unter dem Strich bleibt eine bittere 0:3-Niederlage stehen, die den FC Energie weiter an Boden verlieren lässt. In den drei spielentscheidenden Szenen war die Mannschaft nicht konzentriert genug, um die Gegentreffer zu verhindern. Somit wurde das Ziel, im Münsterland Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln, leider unmöglich.

Startaufstellung
Preußen Münster
TW 35 Maximilian Schulze Niehues
AW 5 Fabian Menig
AW 4 Jannik Borgmann
AW 15 Simon Scherder
AW 33 Niklas Heidemann
AW 13 Ole Kittner
MI 17 René Klingenburg
MI 25 Lion Schweers
ST 10 Martin Kobylanski
ST 11 Tobias Rühle
ST 9 Rufat Dadshov
Trainer: Marco Antwerpen
FC Energie Cottbus
TW 1 Avdo Spahic
AW 3 Andrej Startsev
AW 21 Marc Stein
AW 5 José-Junior Matuwila
AW 22 Lasse Schlüter
AW 25 Marcel Baude
MI 17 Maximilian Zimmer
MI 18 Daniel Stanese
MI 14 Marcelo de Freitas Costa
MI 19 Fabian Graudenz
ST 11 Streli Mamba
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Auswechselbank
Preußen Münster
TW 1 Oliver Schnitzler
AW 6 Sandrino Braun
MI 8 Rodrigues Pires
MI 7 Philipp Sven Müller
MI 36 Dominik Lanius
ST 32 Cyrill Akono
ST 37 Lucas Cueto
FC Energie Cottbus
TW 31 Kevin Rauhut
AW 4 Philipp Knechtel
AW 24 Max Grundmann
MI 7 Kevin Weildich
MI 10 Fabio Vietritti
MI 29 Leon Schneider
ST 27 Abdulkadir Beyazit
Martin Kobylanski (Rechtsschuss)
2
7
Kevin Weidlich
Daniel Stanese
Martin Kobylanski (Rechstschuss, Tobias Rühle)
9
. René Klingenburg
40
52
Gelbe Karte Andrej Startsev
Jannik Borgmann (Kopfball, Martin Kobylanski)
54
55
Fabio Viteritti
Andrej Startsev
Lucas Clueto
Tobias Rühle
59
. Simon Scherder
68
Sandrino Braun
René Klingenburg
70
72
Gelbe Karte Marcel Baude
72
Abdulkadir Beyazit
Fabian Graudenz
74
Gelbe Karte Streli Mamba
78
Gelbe Karte Marc Stein
. Rufat Dadashov
84
Philipp Sven Müller
Martin Kobylanski
85
. Simon Scherder
87
Ergebnisse - 8. Spieltag
Sonnenhof Großaspach 0
F.C. Hansa Rostock 0
1860 München 1
Wehen Wiesbaden 2
SV Meppen 3
SpVgg Unterhaching 3
Würzburger Kickers 1
Eintracht Braunschweig 1
Carl Zeiss Jena 3
1. FC Kaiserslautern 3
Fortuna Köln 1
Sportfreunde Lotte 1
Karlsruher SC 2
KFC Uerdingen 0
FSV Zwickau 0
VfL Osnabrück 1
Hallescher FC 1
VfR Aalen 0