Lennart, herzlichen Glückwunsch zum Sieg, zur Null und dem gehaltenen Elfmeter. Du hattest gegen Lichtenberg 47 maßgeblichen Anteil, dass das Spiel gewonnen wurde. Wie hast Du das Spiel erlebt?

Wir haben wieder gewonnen und drei wichtige Punkte geholt, das war unser Ziel und das haben wir geschafft. Es war gewiss kein einfaches Spiel, aber wir haben in den richtigen Momenten die Tore gemacht. Als Torhüter ist man auf der einen Seite irgendwie auch froh, wenn man sich auszeichnen kann oder einen Elfmeter hält, aber auf der anderen Seite kann es manchmal gerne auch etwas ruhiger sein. Wir hatten nach dem 2:0 keine gute Phase, da gab es in unserem Strafraum einiges zu tun. Diese Situationen haben wir gemeinsam überstanden und uns daraus befreit. Dass ich meinen Teil dazu beitragen konnte, gehört zum Job. Ich wünsche allen Energiefans einen schönen Advent und als Nächstes wartet nun der Tabellenführer auf uns.