Fußballvision und Ausbildungsprinzipien

Stadion der Freundschaft

Beschreibung der allgemeinen Spielweise und Ausrichtung

Kreativität und individuelle Besonderheit innerhalb klarer taktischer Festlegungen, hohes Tempo und technische Fußballkunst sind die Eckpfeiler der Spielkultur des FC Energie Cottbus. Der FC Energie Cottbus strebt mit allen seinen Mannschaften an, innerhalb der Wettkämpfe von Beginn an eine aktive, das Spiel bestimmende Rolle einzunehmen.

Hohe Laufbereitschaft des gesamten Teams und die so herzustellenden Überzahlsituationen und Anspielstationen bilden die Voraussetzung für die gewünschte dominante Spielweise.

Der Wettkampf stellt das wichtigste Trainingsmittel dar. Aus diesem Grund, ist es uns wichtig, dass die Spieler (auch Torhüter) bis zum Bereich U14 mindestens 50% der Spielzeit erhalten.

Gute Resultate stellen sich automatisch über die positive Entwicklung der Spieler ein. Dem Funktionieren der mannschaftlichen Einheit ist die Ausbildung von Individualisten, die besondere Förderung einzelner Top-Talente vorangestellt. Erstes Ziel ist die  Entwicklung individueller Qualität im funktionierenden mannschaftlichen Rahmen.

Die Entwicklung dieser Spielkultur wird von Altersstufe zu Altersstufe in Abschnitten entwickelt und bis hin zum Übergangsbereich perfektioniert.

Fairness und Respekt gegenüber allen - ob nun aktiv oder passiv am Spiel Beteiligten - sind die Basis des charakterlichen Auftretens aller Nachwuchsmannschaften des FC Energie Cottbus.