FC Energie Cottbus

Der FC Energie Cottbus e.V. ist als eingetragener Verein Rechtsnachfolger des SC Cottbus, Sektion Fußball und der am 31. Januar 1966 gegründeten BSG Energie Cottbus. Die Vereinsfarben sind Rot-Weiß. Der FCE zählt 2.007 Mitglieder (Stand: Oktober 2015) und beherbergt neben der Profifußball- auch die Amateur- und Nachwuchsabteilung. Höchstes Gremium des FC Energie Cottbus ist die Mitgliederversammlung. Sie stimmt über die Satzung des Vereins ab und wählt den Verwaltungs- sowie den Ehrenrat. Das Präsidium des FCE besteht derzeit aus vier Mitgliedern, wird vom Verwaltungsrat für vier Jahre berufen und entscheidet über die sportlichen, ideellen, wirtschaftlichen und sonstigen Belange des Vereins. Neben den Spielern des Profikaders, dem Trainer- und Betreuerstab sowie hauptamtlichen Nachwuchs-Übungsleitern verfügt der FCE über 17 festangestellte Mitarbeiter in Verwaltung und Administration. Spielstätte ist das „Stadion der Freundschaft“, welche seit dem 1. Juli 2011 dem FC Energie gehört.

Vereinsinformationen

Gegründet: 31. Januar 1966
Vereinsfarben: Rot-Weiß
Hauptspielfarben:
  • Rotes Trikot, weiße Hosen, rote Stutzen
  • Weißes Hemd, weiße Hosen, weiße Stutzen
Ausweichkluft: schwarz

Sprechzeiten der Geschäftsstelle

Dienstag - Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr

Vereinsanlage

Stadiongelände mit:
  • Verwaltungsgebäude/Geschäftsstelle
  • Spielergebäude/Sanitärtrakt/Physiotherapie
  • Mehrzwecksporthalle
  • zwei Rasenplätze
  • ein Kunstrasenplatz
  • Klubrestaurant
  • Stadion mit Flutlichtanlage und zwei Videotafeln
Mannschaften
  • Profis (3. Liga)
  • II. Mannschaft (NOFV Oberliga Süd)
  • 9 Nachwuchsmannschaften
  • Frauen und Mädchen
  • Altliga (Ü35, Ü50, Ü60)
Sportliche Erfolge
  • Aufsteiger zur Bundesliga 2000 und 2006
  • Aufsteiger zur 2. Bundesliga 1997
  • DFB-Pokalfinalist 1997, DFB-Pokalhalbfinalist 2011
  • Meister der Regionalliga Nordost 1996/97
  • IF-Cup-Teilnehmer 1990 und 1991
  • FLB-Pokalsieger 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 2001 | 2015 (1998 und 2001 Energie-Amateure)